1. Panorama

Rostock/Hamburg: Küstenvermessung nach Sturmflut unterbrochen

Rostock/Hamburg : Küstenvermessung nach Sturmflut unterbrochen

Die Vermessung der Küstenlinie Mecklenburg-Vorpommerns zur Begutachtung der Schäden nach der schweren Ostsee-Sturmflut hat sich verzögert. Die beiden mit spezieller Lasertechnik bestückten Flugzeuge hätten am Samstag schon nach einer Stunde wegen Schneefall und Regen kehrtgemacht, sagte ein Experte der zuständigen Milan Geoservice GmbH.

Auch gestern blieb die Crew zu Hause, berichtete der für den Küstenschutz zuständige Dezernatsleiter Lars Tiepolt vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt in Rostock. Die Flüge sollten, falls sich das Wetter bessert, heute fortgesetzt werden. Die Experten hatten am Freitag mit der Vermessung der Küste aus der Luft begonnen. In der Nacht zu Donnerstag hatte die stärkste Ostsee-Sturmflut seit 2006 Mecklenburg-Vorpommern getroffen.

(dpa)