1. Panorama

Hannelore Kohl ging freiwillig aus dem Leben: "Immer stärkere Schmerzen"

Hannelore Kohl ging freiwillig aus dem Leben : "Immer stärkere Schmerzen"

Berlin (rpo). Die Nachrichtenagentur AP veröffentlichte den Wortlaut der Mitteilung, die das Büro von Altbundeskanzler Helmut Kohl in Berlin am Donnerstag zum Tod von Hannelore Kohl verbreitete.

"In der vergangenen Nacht verstarb in Ludwigshafen-Oggersheim im Alter von 68 Jahren Frau Hannelore Kohl, die Ehefrau von Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl.

Sie litt seit sieben Jahren an einer schmerzhaften Lichtallergie, die sie nach einem Rückschlag zwang, die letzten 15 Monate im Privathaus der Familie in Ludwigshafen ohne jedes Tageslicht zu verbringen. Sie konnte nur nach Eintritt völliger Dunkelheit das Haus verlassen. In jüngster Zeit musste sie immer stärkere Schmerzen und eine zunehmende körperliche Schwäche ertragen. Dies hatte unter anderem die Einnahme starker Schmerzmittel zur Folge.

Leider hatten jahrelange, intensive ärztliche Bemühungen im In- und Ausland keinen Erfolg, da ihr Fall von Lichtallergie äußerst selten und kaum medizinisch erforscht ist.

Aufgrund der Hoffnungslosigkeit ihrer gesundheitlichen Lage, entschloss sie sich freiwillig aus dem Leben zu scheiden. Diesen Entschluss teilte sie ihrem Mann, ihren Söhnen und Freunden in Abschiedsbriefen mit."

(RPO Archiv)