Zum Karneval wird´s warm: Hoch „Horst“ vertreibt Sturmtief „Cilly“

Zum Karneval wird´s warm : Hoch „Horst“ vertreibt Sturmtief „Cilly“

Offenbach (dpa). Hoch „Horst“ entpuppt sich als Freund aller Narren: Die Jecken in den Karnevals-Hochburgen an Rhein und Main können beim Straßenkarneval am Sonntag und Rosenmontag bei weitgehend freundlichem und sonnigem Wetter feiern und schunkeln.

„Heiter bis wolkig und trocken“, lautete die frohe Botschaft des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach am Samstag zum Höhepunkt der närrischen Tage. Die Temperaten steigen am Montag im Rheinland auf 12 Grad.

Auf dem Höhepunkt des diesjährigen Winterreiseverkehrs sorgten am Samstag unterdessen kilometerlange Staus auf den Fernstraßen in Bayern für ein Verkehrschaos. Vor allem in Südbayern, rund um München und in Richtung Salzburg kam der Verkehr bei zum Teil heftigen Schneeschauern kaum noch voran. Zeitweise standen die Autos auf einer Länge von 80 Kilometern.

Am Sonntag verschwindet Sturm- und Regentief „Cilly“ und überlässt Karnevals-Hoch „Horst“ das Regiment. Nur im Norden und Osten dominieren noch Wolken und bringen vereinzelt Schauer. Dagegen wechseln sich im Süden und Westen Sonne und Wolken ab. Es bleibt weitgehend trocken. Die Temperaturen liegen zwischen zwei Grad in Sachsen und acht Grad im Rheinland.

Am Rosenmontag hat Hoch „Horst“ dann endgültig das Zepter übernommen. „Das Wetter sieht ganz passabel aus“, sagte Meteorologe Stefan Külzer. In den Karnevals-Hochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz bleibt es trocken. Im Rheinland steigt die Quecksilbersäule auf zwölf Grad, nur im Breisgau ist es mit 13 Grad noch wärmer. Im Norden dagegen ist es ungemütlich. Über die Norddeutsche Tiefebene ziehen Wolken, es fällt vereinzelt Regen. An der Küste kommen stürmische Böen auf, die jedoch dem Wetterdienst zufolge nicht zu Orkanböen werden.

Am Dienstag bleibt es überwiegend freundlich, nur im Norden regnet es vereinzelt. Die Temperaturen steigen weiter und erreichen im Breisgau Werte bis 14 Grad. Am Aschermittwoch dagegen ist nicht nur für die Narren alles vorbei: Auch das Wetter wird wieder schlechter. In weiten Teilen Deutschlands ziehen Regenwolken auf.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE