1. Panorama

Halloween 2021 im Freizeitpark - Halloween-Veranstaltungen im Europa-Park, Legoland, Movie-Park & Co

Legoland, Europa-Park & Co. : Das planen die größten Freizeitparks zu Halloween

Im Oktober sind die Freizeitparks in Deutschland in Halloween-Stimmung. Dann gibt es zusätzlich gespenstische Attraktionen. Eine Übersicht der Highlights.

Bis zu Halloween sind es noch einige Wochen, doch das Programm der Freizeitparks steht größtenteils. Diese Attraktionen mit Gruselfaktor stehen auf der Agenda.

Europa-Park Rust Schon ab dem zweiten Oktober beginnt die Halloween-Saison im größten Freizeitpark Deutschlands. In Rust gibt es dann fünf Wochen lang eine herbstliche Kulisse mit Kürbissen, Strohballen und Maisstauden. Allein wegen des Teppichs aus 180.000 Kürbissen, die über den Park verteilt werden, ist der Park besonders im Herbst einen Besuch wert. An Halloween gibt es dazu spezielle Shows, bei der Halloween-Parade stolzieren Monster und Nachtgestalten auf dem Gelände. Auch Fahrgeschäfte wie die Feria Swing – Flug der Vampire sind auf die Saison abgestimmt. Preis für Kinder unter zwölf Jahren: ab 47 Euro, Erwachsene: ab 55 Euro.

Der Park plant darüber hinaus die „Horror Nights Traumatica“, ein spezielles Event, das ab dem ersten Oktober stattfindet. „Die Besucher erleben hier ihren ganz eigenen Horrorfilm“, heißt es vom Park dazu. Man taucht in eine Story ein und ist Teil von einer von fünf Gruppen. Ein Ticket kostet 24 Euro, Besucher müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Movie Park Im Bottroper Freizeitpark gibt es ab dem ersten Oktober in der zweiten Wochenhälfte regelmäßig Halloween-Tage. Diese finden in der Regel von Donnerstag bis Sonntag statt. In acht Horror-Attraktionen können die Besucher in die Rolle der Figuren aus ihren Lieblingshorrorfilmen schlüpfen. Zusätzlich dazu wollen die Parkbetreiber 280 Monster auf die Besucher „loslassen“. Es gibt auch Horror-Labyrinthe und spezielle Attraktionen für Kinder, zum Beispiel Kürbis-Schnitzen und Strohpuppenbasteln. Die Halloween-Attraktionen öffnen um 18 Uhr und schließen um 22 Uhr. Preis für Kinder unter zwölf: 40 Euro. Für Erwachsene: 38 Euro.

Legoland Ab Anfang Oktober gibt es in Günzburg die Halloween-Wochen für Lego-Fans. Einen Monat lang sind Hexen, Geister und Vampire im Park anzutreffen. An den fünf Samstagen im Oktober hat der Park für den zusätzlichen Gruselfaktor länger auf. Und auch für diejenigen, die Geister lieber meiden, gibt es Halloween-freie Themenbereiche. „So kann jeder bestimmen, ob es eine Extraportion Grusel sein darf“, heißt es aus dem Park. Preis: 43 Euro.

  • Der Freizeitpark „Bobbolandia“ in Neurath ist
    Neue XXL-Rutsche in Grevenbroich : Freizeitpark „Bobbolandia“ soll um die Hälfte wachsen
  • So vielfältig ist der Kürbis : Das sollten sie über das gruselige Fruchtgemüse wissen
  • Der APX hat eine Werft, die
    Mit dem Welterbe-Titel : Was der APX für die Zukunft plant

Heide Park Der größte Freizeitpark in Norddeutschland hat auch ein Programm für Horror-Fans. Vom 15. bis 31. Oktober wird dort Halloween gefeiert. Dann können in einem Zauberwald Kinder einer Fee bei einem Abenteuer helfen. Der Park wird gespenstisch dekoriert, die Achterbahnen beleuchtet, hinzu kommt ein Mittelaltermarkt. Für junge Erwachsene gibt es die Manege des Schreckens, „Obscuria“, ein Horror-Labyrinth, das an allen Freitagen und Samstagen während der Halloween-Wochen geöffnet ist. Die Feier geht bis in die dunklen Stunden – der Park ist an diesen Tagen bis 22 Uhr geöffnet. Preis: Ab 39 Euro, für das Horror-Labyrinth „Obscuria“ zusätzlich 4,50 Euro.

(vima)