Hamburg: Haftstrafe auf Bewährung für Bushido

Hamburg: Haftstrafe auf Bewährung für Bushido

Gangsta-Rapper Bushido hat eine Haftstrafe kassiert: elf Monate auf Bewährung. Das berichtet der "Stern" in seiner neuen Ausgabe. Der Musiker akzeptierte nach Informationen des Magazins im Dezember einen entsprechenden Strafbefehl des Amtsgerichts Tiergarten in Berlin.

Auslöser des Verfahrens war ein vermeintlicher Einbruchdiebstahl in seinem Aquaristik-Geschäft in Berlin. Im November 2014 sollen dort Waren im Wert von 175.000 Euro abhandengekommen sein. Auch ein Tresor mit 185.000 Euro in bar war angeblich verschwunden. Bushido machte bei seiner Versicherung in Neuss einen Schaden in Höhe von 360.000 Euro geltend. Die Polizei fand allerdings nur zweifelhafte Einbruchsspuren. In der Folge ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen Betruges.

(RP)
Mehr von RP ONLINE