Kreis Viersen: Gericht hebt Berufsverbot für Heilpraktiker auf

Kreis Viersen: Gericht hebt Berufsverbot für Heilpraktiker auf

Der Heilpraktiker Klaus R. darf im Kreis Viersen vorläufig weiter praktizieren. Das hat das Verwaltungsgericht Düsseldorf entschieden (7L2292/17). Die Staatsanwaltschaft Krefeld ermittelt seit mehr als einem Jahr gegen Klaus R. wegen fahrlässiger Tötung.

Dem Heilpraktiker wird vorgeworfen, bei der Behandlung von Krebspatienten mit dem Mittel 3-Bromopyruvat in seinem Krebszentrum in Brüggen-Bracht gegen die Sorgfaltspflichten verstoßen zu haben. Nach Bekanntwerden der Todesfälle hatte der Kreis Viersen Klaus R. bis zum Abschluss der Ermittlungen die Ausübung seiner Tätigkeit untersagt. Zu dem aktuellen Urteil wollte der Kreis Viersen gestern nicht Stellung nehmen.

(saja)