Ungewöhnliche Flucht in Texas: Gefangener "feilte" sich mit Zahnseide durch Gitter

Ungewöhnliche Flucht in Texas : Gefangener "feilte" sich mit Zahnseide durch Gitter

Houston (dpa). In einer Strafanstalt im US-Staat Texas ist ein Gefangener aus seiner Zelle entkommen, indem er sich offenbar mit Hilfe von Zahnseide durch mehrere Gitterstäbe "feilte". Wie der "Houston Chronicle" am Dienstag berichtete, kroch der 26-jährige Antonio Lara in der vergangenen Woche unter seiner Gittertür hervor und erstach einen Mithäftling.

Ein Justizsprecher sagte, der Gefangene habe den Nylon-Faden mit Zahnpasta oder einer anderen Substanz eingeschmiert, um sie noch "schärfer" zu machen. Weitere Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt.

Lara tötete den 41-jährigen Roland Rios, als dieser gerade von Wachen zum Duschraum geführt wurde. Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Verbrechen um einen Streit zwischen rivalisierenden Bandenmitglieder gehandelt habe.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE