Freigehege für 43 Laboraffen

Freigehege für 43 Laboraffen

St. pölten (hhf) Nach der Rettung der Kuh Yvonne macht die deutsch-österreichische Stiftung Gut Aiderbichl nun Schlagzeilen mit einer weiteren Tierschutzaktion. Im Gänserndorfer Affenrefugium hat die Stiftung gestern für 43 ehemalige Laboraffen ein 7500 Quadratmeter großes Freigehege eröffnet. "Die Affen freuen sich unwahrscheinlich", sagte Tierpflegerin Renate Foidl.

Gänserndorf ist das zweitgrößte von insgesamt nur drei Schutzzentren für traumatisierte Schimpansen weltweit. Die meisten der 43 Bewohner der neuen Anlage haben die längste Zeit ihres Lebens in den Versuchslaboren der österreichischen Pharmafirma Immuno verbracht.

Das Unternehmen hielt sie in Einzelzellen und infizierte sie mit HIV- und Hepatitisviren – im Dienste der Forschung. 1997 übernahm der amerikanische Konzern Baxter Immuno und beendete die Versuche. 2002 kamen die Tiere in den Safaripark Gänserndorf, wo für die Affen ein Freigehege entstehen sollte. Doch 2004 musste der Safaripark Konkurs anmelden. Der Bau des Geheges wurde gestoppt. Vor zwei Jahren übernahm die Tierschutzinitiative Gut Aiderbichl die Anlage samt Affen aus der Konkursmasse des Safariparks. Umgehend begann die Stiftung mit dem Bau der neuen Außenanlage.

Zur Eröffnung gestern erschienen unter anderem der Niederösterreichische Landeshauptmann Erwin Pröll und die Affenforscherin Jane Goodall. Bund, Land Niederösterreich und die Firma Baxter haben den 2,4 Millionen Euro teuren Bau finanziert. Sie haben sich darüber hinaus verpflichtet, das Refugium für die 43 Tiere bis 2019 zu unterhalten, zahlen 800 000 Euro pro Jahr.

Yvonne erholt sich derweil noch im Stall. Voraussichtlich Ende der Woche soll die Kuh wieder auf die Weide gelassen werden, erklärte ein Sprecher Gut Aiderbichls. Die Kuh war im Mai bei ihrem Bauern ausgebrochen und hatte sich seither in einem Waldgebiet im oberbayerischen Landkreis Mühldorf versteckt. Interessierte Tierfreunde können Yvonne unterdessen mittels einer Webcam im Stall beobachten (www.gut-aiderbichl.at).

(RP)