Geldern/Kerken: Feuerteufel zündelt bei Heizölfirma

Geldern/Kerken : Feuerteufel zündelt bei Heizölfirma

Polizei nimmt Mann in Geldern fest. Sieben Fahrzeuge gehen in Flammen auf.

Alarmstimmung bei der Feuerwehr in Kerken und Geldern: In der Nacht zu gestern hat ein Feuerteufel die Helfer in den beiden Kommunen in Atem gehalten. Sieben Fahrzeuge sind innerhalb von knapp zwei Stunden in Flammen aufgegangen. Die Polizei nahm noch in der Nacht einen 29-jährigen Wachtendonker fest, der in der Nähe eines der drei Tatorte angetroffen wurde. Er ist dringend tatverdächtig, so die Polizei, weil er nach Qualm roch und Brandbeschleuniger dabei hatte. Er bestreitet allerdings die Taten.

Drei Pkw plus ein Wohnmobil waren zuvor auf dem Platz eines Autohauses in Kerken Opfer der Flammen geworden. In Geldern brannte die Zugmaschine eines Tankaufliegers aus, ehe danach an einem weiteren Tatort zwei Lkw einer Heizölfirma angesteckt wurden. Das in Tanks im Boden gelagerte Öl war allerdings gegen Feuer gesichert.

(RP)