Hannover: ZDF-Sportstudio bleibt bei 23 Uhr als Sendebeginn

Hannover : ZDF-Sportstudio bleibt bei 23 Uhr als Sendebeginn

Das Sportstudio des ZDF wird auch in der kommenden Saison bewegte Bilder von der Fußball-Bundesliga später zeigen, als nach dem TV-Vertrag erlaubt. "Es gibt derzeit keine Anzeichen, dass wir etwas ändern werden", sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz. "Bei unseren Planungen bleibt es bei der Anfangszeit 23 Uhr." Damit zeigt die traditionsreiche Sendung die Berichte mehr als eine Stunde nach dem vertraglich erlaubten Sendetermin.

Bei der letzten Rechtevergabe erwarb das ZDF das Paket J, das von der neuen Saison an eine Zweitverwertung am Samstag von 21.45 Uhr an erlaubt. Doch der öffentlich-rechtliche Sender zeigt zu dieser Zeit wegen der höheren Quote lieber Krimis und wartet trotz der jährlichen Lizenzzahlung von geschätzten mehr als 20 Millionen Euro mit der Ausstrahlung der teuren Bilder.

Eine Änderung bietet die ARD. Von der kommenden Saison an gibt es in den Dritten Programmen eine einheitliche "Sportschau" am Sonntag. Die 20-minütige Sendung soll auf allen Regionalkanälen um 21.45 Uhr gezeigt werden.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE