ZDF-Jahresrückblick 2017: Christian Lindner nimmt es mit dem Pflege-Azubi auf

ZDF-Jahresrückblick: Pflege-Azubi kabbelt sich mit Christian Lindner

Krankenpfleger Alexander Jorde ist in diesem Jahr schon in fast jeder Talkshow zum Thema Pflege gewesen. Jetzt musste sich Christian Lindner im ZDF gegen den jungen Mann behaupten. Was Wortwitz und Schlagfertigkeit angeht, verlor der FDP-Chef gegen Jorde.

In der ZDF-Sendung "Menschen 2017" musste FDP-Chef Christian Lindner es mit dem jungen Mann aufnehmen. Jorde ließ sich nicht von Lindners Politiker-Sprech ablenken und ging auf Konfrontation. Der 21-Jährige kritisierte den Mangel an Pflegepersonal.

Dass Jorde sich mit konfrontativen Auftritten auskennt, hat er bereits bei seinem Zusammentreffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gezeigt. Der junge Krankenpfleger in der Ausbildung brachte die Kanzlerin in einer Wahlsendung vor der Bundestagswahl im September mit dem Thema Pflege in Bedrängnis. Hartnäckig fragte er nach, wie Merkel den Pflegenotstand bekämpfen will. Mit dem Satz, dass die Würde des Menschen im Krankenhaus täglich tausendfach verletzt wird, machte er Schlagzeilen.

In der Sendung zum Jahresrückblick am Donnerstagabend vertrat er diese Position auch gegenüber Lindner. Die Personalquote in der Pflege stehe nicht im FDP-Parteiprogramm. Ihm sei es neu, dass die FDP sich besonders für die Pflege einsetze. "Mit Jamaika hätten wir das gemacht", entgegnete Christian Lindner.

Der hatte vorher noch gesagt, dass die Jamaika-Koalition wie eine große Koalition gewesen wäre. Diese Aussage wiederum konnte Moderator Markus Lanz nicht fassen. Als Jorde dazu kam, feuerte Lanz den jungen Mann noch an, dem FDP-Chef Paroli zu bieten.

  • TV-Talk „Hart aber fair“ : "Pflegenotstand, der sich zu einer Katastrophe entwickelt"

Mit dem Austauschprogramm ins Krankenhaus

Dann fragte Lanz den Azubi, ob er sich vorstellen könne, selber in die Politik zu gehen. "Nein, Politiker müssen manchmal gut lügen können." Als Lindner protestierte, relativierte er: "Politiker müssen Wahrheiten so verpacken können, dass man am Ende gar nicht mehr versteht, worum es geht."

Viele Politiker wüssten überhaupt nicht, was in der Pflege "abgeht". Auch Lindner musste das einsehen und deswegen machten beide einen Deal: Jorde wird den FDP-Chef einen Tag lang begleiten, und Lindner wird dem Pflege-Azubi einen Tag lang über die Schulter schauen.

(heif)