Werner Herzog spielt Rolle in „Star Wars“-Serie „Mandolarian“

Neue „Star Wars“-Serie : Werner Herzog spielt Rolle in „Mandolarian“

Für Cineasten und Fans ist das wohl eine faustdicke Überraschung: Kultregisseur und Schriftsteller Werner Herzog wird laut eigener Aussage in der neuen „Star Wars“-Serie „Mandolarian“ eine Rolle übernehmen.

Herzogs Aussage zufolge wirkt er wahrscheinlich in drei Episoden der neuen „Star Wars“-Serie mit. Er werde einen Charakter darstellen, dem man nicht trauen könne, sagte der Regisseur, Schauspieler, Produzent und Schriftsteller der Nachrichtenagentur AP in Los Angeles.

In dem Interview überraschte der 76-Jährige mit dem Geständnis, noch gar keinen „Star Wars“-Film gesehen zu haben. „Ich habe ein paar Trailer gesehen. Hier und da habe ich einige Ausschnitte gesehen. Und ich weiß von dieser ganzen Franchise und den Spielzeugen für Kinder und so - es ist eine neue Mythologie“, sagte Herzog. „Man nimmt das besser ernst.“

Herzog erklärte, er sei von dem künstlerischen Ansatz von Autor und Produzent Jon Favreau und den Regisseuren, darunter Taika Waititi und Bryce Dallas Howard, sehr beeindruckt. Die Serie, die ab November auf dem Disney Plus Streaming Dienst Premiere haben soll, breche mit der „Green Screen“-Technik früherer „Star Wars“- und anderer aufwendiger Action-Filmen. „Die Kamera ... sieht dieselbe Landschaft. Es ist nicht Green Screen und Künstlichkeit. Es ist eine phänomenale Leistung.“

Herzog war eigentlich in den USA, um seinen eigenen Dokumentarfilm „Meeting Gorbachev“ vorzustellen.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE