Wer wird Millionär? Die schlimmsten Blamagen bei Günther Jauch

Studentin vergeigt 50-Euro-Frage : Die schlimmsten Blamagen bei "Wer wird Millionär?"

Zumindest einen Rekord hat sie sicher: So kurz wie Tanja Fuß saß noch keine Kandidatin auf dem Rate-Stuhl bei "Wer wird Millionär?". Doch in den 16 Jahren seit Beginn der RTL-Show haben sich bei Günther Jauch auch schon ganz andere blamiert. Ein Überblick.

Günther Jauch hatte noch versucht, Tanja Fuß in die richtige Richtung zu lenken, doch es hat nichts genützt. Ob sie definitiv ihre Antwort einloggen wolle, fragte der Moderator. Die Studentin bejahte. Das war bei der ersten Frage um 50 Euro, und ihre Vermutung, wie der Satz "Seit jeher haben die meisten..." weitergeht, war falsch. Richtig wäre gewesen: "Schäfer Hunde". Nicht korrekt war unter anderem die von der 20-Jährigen gewählte Antwort "Riesen Schnauzer".

Die Studentin nahm ihr Aus aber gelassen, hat somit vermutlich sehr, sehr lange einen Platz in den Geschichtsbüchern von "Wer wird Millionär?" sicher. Zudem setzte sie sich bei der Einstiegsfrage unter den fünf Kandidaten aufgrund der schnelleren Beantwortung sogar gegen einen Fußball-Profi durch: Sascha Bigalke. Der 25-Jährige wurde 2014 mit dem 1. FC Köln Meister der 2. Bundesliga und wechselte anschließend in die 3. Liga zur SpVgg Unterhaching. Dort verletzte er sich aber so schwer am Kreuzband, dass er seit vergangenem November kein Spiel mehr absolviert hat.

Im Gegensatz zu Tanja Fuß schämten sich andere Kandidaten ob ihrer Schmach vor einem Millionen-Publikum (am Montag waren es fünf Millionen) in Grund und Boden. So wie Waldemar Hartmann. Der Sport-Moderator sollte beim Prominenten-Special im November 2013 Mode-Schöpfer Guido Maria Kretschmer und Model Lena Gercke als Telefon-Joker helfen. Auf die Frage, wer noch nie im eigenen Land Fußball-Weltmeister geworden ist, antwortete er direkt "Deutschland" — und schob noch hinterher, dass man das ja in seinem Buch "Dritte Halbzeit" nachlesen könne. Was Hartmann allerdings nicht bedachte: 2006 ist Deutschland zwar bei der Heim-WM nur Dritter geworden, dafür 1974 Weltmeister. Die richtige Antwort unter den Möglichkeiten mit Frankreich und Argentinien wäre Brasilien gewesen.

Gerade bei den Fragen bis zur 500-Euro-Marke tun sich allerdings immer wieder Kandidaten schwer, zumal die Redaktion viele Wortspiele einbaut, bei denen man durcheinander kommen kann — vor allem dann, wenn man in der beliebtesten deutschen Quiz-Show vor einem Fernseh-Experten wie Jauch sitzt.

Hier geht es zu zehn weiteren Blamagen bei "Wer wird Millionär?".

Sind Sie ein "Wer wird Millionär?"-Experte? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.

Hier finden Sie weitere Artikel und Infos zu "Wer wird Millionär?".

Hier geht es zur Infostrecke: Die schlimmsten Blackouts bei "Wer wird Millionär?"

(spol)
Mehr von RP ONLINE