1. Panorama
  2. Fernsehen

"Wer stiehlt mir die Show?" 2022: Nilam Farooq gewinnt Staffelfinale

„Wer stiehlt mir die Show?“ : Nilam Farooq gewinnt Staffelfinale und ziert Rätselheft-Cover

In „Wer stiehlt mir die Show?“ kämpft Joko Winterscheidt um seinen Moderationsjob. Vergeblich, denn das Staffelfinale übernimmt Nilam Farooq - und gewinnt das dann auch gleich.

+++ 7. September +++ Nilam Farooq gewinnt das Staffelfinale und ziert das Cover des witzigen Rätsel-Karussells

Das Staffelfinale der vierten Staffel „Wer stiehlt mir die Show?“ darf Nilam Farooq moderieren. Und die hat sich für ihr Opening etwas ganz Besonderes ausgedacht. „Es war schon immer ein riesengroßer Wunsch von mir, als Drummerin in einer Band zu spielen und aufzutreten“, erzählt sie in dem Eingangstrailer. „Das Problem an meinem Wunsch: Ich saß noch nie an einem Schlagzeug“, gesteht sie. Aber wenn irgendwer ihr das möglich machen könne, dann das Fernsehen. Ihr sei natürlich bewusst, dass man nach fünf Stunden Schlagzeugunterricht keine Wunder erwarten könne, aber sie werde ihr Bestes geben. Und das ist eindeutig sichtbar: Nilam eröffnet die Show wie eine echte Rockerin.

Ihre Performance als Drummerin ist mindestens so lässig wie die als Moderatorin. Und weil der einzige, der nicht in den Genuss der Moderation kam, Fahri Yardim ist, hat dieser sein dafür geplantes Kostüm mitgebracht. Er trägt einen weißen Satinanzug und darüber eine Art Poncho aus Spitze. Dazu kombiniert er zwei pompöse Perlenketten. Das Outfit beschreibt er selbst als Sex-Guru-Look – da weiß man nicht, ob man froh oder traurig sein sollte, dass Yardim keine Chance als Moderator mehr bekommt. Anknüpfend an Nilams Schlagzeug-Einlage, tauscht sie die goldenen Münzen in der Show gegen Drumsticks ein, die immer derjenige bekommt, der punktetechnisch vorne liegt. Derjenige, der das Finale gewinnt, darf zwar nicht die nächste Show moderieren, kommt dafür aber auf das Cover des witzigen Rätsel-Karussells.

Neben Fahri, Olli und Joko sitzt auch Wildcard-Gewinnerin-Laura unter den Rätselratern. Weil sie als Opernsängerin arbeitet, verspricht sie Nilam, dass sie eine Arie singt, falls sie heute gewinnt. In den ersten Spielen schlagen sich alle ziemlich gut, sie behaupten zwar immer wieder, dass einer der anderen abguckt, liegen aber nach der ersten Kategorie, bis auf Laura, mit vier Punkten alle gleichauf bei fünf Punkten. Beim Spiel „Solo Winterscheidt“ müssen danach alle Lieder erraten, die aus Schnipseln von Jokos Sprüchen entstanden sind. Am besten schneidet dabei, eigentlich logisch, Joko ab. Und obwohl er sich bei Nilams scharfen pakistanisch-polnischen Candlelight-Dinner ordentlich den Mund verbrennt, liegt er danach mit sieben Punkten vorne. Olli und Laura haben sechs und Fahri nur fünf Punkte. Beim Spiel „Drei Packen minus zwei Packen gleich einpacken“ möchte Nilam Jokos Team schon mal beim Aufräumen helfen. So wird bei jedem, der eine falsche Antwort gibt, der Platz abgebaut. Hinterher sitzt lediglich Olli hinter seinem Pult. Fahri, Joko und Laura haben alle ihre Pulte verloren. Doch Fahri liegt punktetechnisch am weitesten hinten, er muss gehen, dafür bekommt Olli einen Drumstick.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="instagram-media" data-instgrm-captioned data-instgrm-permalink="https://www.instagram.com/p/ChzruJXqAN-/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" data-instgrm-version="14" style=" background:#FFF; border:0; border-radius:3px; box-shadow:0 0 1px 0 rgba(0,0,0,0.5),0 1px 10px 0 rgba(0,0,0,0.15); margin: 1px; max-width:658px; min-width:326px; padding:0; width:99.375%; width:-webkit-calc(100% - 2px); width:calc(100% - 2px);"><div style="padding:16px;"> <a href="https://www.instagram.com/p/ChzruJXqAN-/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" style=" background:#FFFFFF; line-height:0; padding:0 0; text-align:center; text-decoration:none; width:100%;" target="_blank"> <div style=" display: flex; flex-direction: row; align-items: center;"> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; flex-grow: 0; height: 40px; margin-right: 14px; width: 40px;"></div> <div style="display: flex; flex-direction: column; flex-grow: 1; justify-content: center;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; margin-bottom: 6px; width: 100px;"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; width: 60px;"></div></div></div><div style="padding: 19% 0;"></div> <div style="display:block; height:50px; margin:0 auto 12px; width:50px;"><svg width="50px" height="50px" viewBox="0 0 60 60" version="1.1" xmlns="https://www.w3.org/2000/svg" xmlns:xlink="https://www.w3.org/1999/xlink"><g stroke="none" stroke-width="1" fill="none" fill-rule="evenodd"><g transform="translate(-511.000000, -20.000000)" fill="#000000"><g><path d="M556.869,30.41 C554.814,30.41 553.148,32.076 553.148,34.131 C553.148,36.186 554.814,37.852 556.869,37.852 C558.924,37.852 560.59,36.186 560.59,34.131 C560.59,32.076 558.924,30.41 556.869,30.41 M541,60.657 C535.114,60.657 530.342,55.887 530.342,50 C530.342,44.114 535.114,39.342 541,39.342 C546.887,39.342 551.658,44.114 551.658,50 C551.658,55.887 546.887,60.657 541,60.657 M541,33.886 C532.1,33.886 524.886,41.1 524.886,50 C524.886,58.899 532.1,66.113 541,66.113 C549.9,66.113 557.115,58.899 557.115,50 C557.115,41.1 549.9,33.886 541,33.886 M565.378,62.101 C565.244,65.022 564.756,66.606 564.346,67.663 C563.803,69.06 563.154,70.057 562.106,71.106 C561.058,72.155 560.06,72.803 558.662,73.347 C557.607,73.757 556.021,74.244 553.102,74.378 C549.944,74.521 548.997,74.552 541,74.552 C533.003,74.552 532.056,74.521 528.898,74.378 C525.979,74.244 524.393,73.757 523.338,73.347 C521.94,72.803 520.942,72.155 519.894,71.106 C518.846,70.057 518.197,69.06 517.654,67.663 C517.244,66.606 516.755,65.022 516.623,62.101 C516.479,58.943 516.448,57.996 516.448,50 C516.448,42.003 516.479,41.056 516.623,37.899 C516.755,34.978 517.244,33.391 517.654,32.338 C518.197,30.938 518.846,29.942 519.894,28.894 C520.942,27.846 521.94,27.196 523.338,26.654 C524.393,26.244 525.979,25.756 528.898,25.623 C532.057,25.479 533.004,25.448 541,25.448 C548.997,25.448 549.943,25.479 553.102,25.623 C556.021,25.756 557.607,26.244 558.662,26.654 C560.06,27.196 561.058,27.846 562.106,28.894 C563.154,29.942 563.803,30.938 564.346,32.338 C564.756,33.391 565.244,34.978 565.378,37.899 C565.522,41.056 565.552,42.003 565.552,50 C565.552,57.996 565.522,58.943 565.378,62.101 M570.82,37.631 C570.674,34.438 570.167,32.258 569.425,30.349 C568.659,28.377 567.633,26.702 565.965,25.035 C564.297,23.368 562.623,22.342 560.652,21.575 C558.743,20.834 556.562,20.326 553.369,20.18 C550.169,20.033 549.148,20 541,20 C532.853,20 531.831,20.033 528.631,20.18 C525.438,20.326 523.257,20.834 521.349,21.575 C519.376,22.342 517.703,23.368 516.035,25.035 C514.368,26.702 513.342,28.377 512.574,30.349 C511.834,32.258 511.326,34.438 511.181,37.631 C511.035,40.831 511,41.851 511,50 C511,58.147 511.035,59.17 511.181,62.369 C511.326,65.562 511.834,67.743 512.574,69.651 C513.342,71.625 514.368,73.296 516.035,74.965 C517.703,76.634 519.376,77.658 521.349,78.425 C523.257,79.167 525.438,79.673 528.631,79.82 C531.831,79.965 532.853,80.001 541,80.001 C549.148,80.001 550.169,79.965 553.369,79.82 C556.562,79.673 558.743,79.167 560.652,78.425 C562.623,77.658 564.297,76.634 565.965,74.965 C567.633,73.296 568.659,71.625 569.425,69.651 C570.167,67.743 570.674,65.562 570.82,62.369 C570.966,59.17 571,58.147 571,50 C571,41.851 570.966,40.831 570.82,37.631"></path></g></g></g></svg></div><div style="padding-top: 8px;"> <div style=" color:#3897f0; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; font-style:normal; font-weight:550; line-height:18px;">View this post on Instagram</div></div><div style="padding: 12.5% 0;"></div> <div style="display: flex; flex-direction: row; margin-bottom: 14px; align-items: center;"><div> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; height: 12.5px; width: 12.5px; transform: translateX(0px) translateY(7px);"></div> <div style="background-color: #F4F4F4; height: 12.5px; transform: rotate(-45deg) translateX(3px) translateY(1px); width: 12.5px; flex-grow: 0; margin-right: 14px; margin-left: 2px;"></div> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; height: 12.5px; width: 12.5px; transform: translateX(9px) translateY(-18px);"></div></div><div style="margin-left: 8px;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; flex-grow: 0; height: 20px; width: 20px;"></div> <div style=" width: 0; height: 0; border-top: 2px solid transparent; border-left: 6px solid #f4f4f4; border-bottom: 2px solid transparent; transform: translateX(16px) translateY(-4px) rotate(30deg)"></div></div><div style="margin-left: auto;"> <div style=" width: 0px; border-top: 8px solid #F4F4F4; border-right: 8px solid transparent; transform: translateY(16px);"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; flex-grow: 0; height: 12px; width: 16px; transform: translateY(-4px);"></div> <div style=" width: 0; height: 0; border-top: 8px solid #F4F4F4; border-left: 8px solid transparent; transform: translateY(-4px) translateX(8px);"></div></div></div> <div style="display: flex; flex-direction: column; flex-grow: 1; justify-content: center; margin-bottom: 24px;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; margin-bottom: 6px; width: 224px;"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; width: 144px;"></div></div></a><p style=" color:#c9c8cd; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; line-height:17px; margin-bottom:0; margin-top:8px; overflow:hidden; padding:8px 0 7px; text-align:center; text-overflow:ellipsis; white-space:nowrap;"><a href="https://www.instagram.com/p/ChzruJXqAN-/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" style=" color:#c9c8cd; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; font-style:normal; font-weight:normal; line-height:17px; text-decoration:none;" target="_blank">A post shared by ProSieben (@prosieben)</a></p></div></blockquote> <script async src="//platform.instagram.com/en_US/embeds.js"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Instagram. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
  • Musikshow : Alle wichtigen Infos rund um die siebte Staffel von „The Masked Singer“
  • Der Deutsche Fernsehpreis 2022 wird erstmals
    Deutscher Fernsehpreis 2022 : Die Nominierten stehen fest - Heißes Rennen in der Kategorie Unterhaltung
  • Neue Staffel von „The Masked Singer“ : Hier sehen Sie die Show im TV und Stream

Nilam Farooq zieht sich um, denn beim nächsten Spiel „Quizzen den Zeilen“ bekommt sie prominente Unterstützung. Aki Bosse, Mieze von Mia und Max Raabe kommen in die Show und unterstützen bei dem Spiel mit einer Gesangseinlage. Beim darauffolgenden Schauspieler-Quiz „Am Anfang war kein Wort“, müssen die drei Kandidaten die Antworten auf einige Quizfragen pantomimisch einem Publikum erklären und erraten lassen. In dem schicken Café, das als 20er-Jahre Stummfilmset aufgebaut wurde, hat auch ein sehr besonders gekleideter Gast Platz genommen: Fahri Yardim hat sich zurück ins Studio gemogelt und sitzt nun ebenfalls in der Retro-Kulisse. Olli liegt mit 15 Punkten vorne und bekommt einen zweiten Drumstick. Joko liegt mit 14 Punkten in der Mitte und Laura hat nur elf Punkte – und fliegt mit Frusthansa davon.

Olli und Joko, die nach Lauras Abschied im Trainingsanzug-Partnerlook auf der Bühne stehen, begrüßen das Publikum mit einer spontanen Rapeinlage. Doch der sportliche Look hatte einen anderen Hintergrund: Sie müssen von einem Fitnessfahrrad aus einen Lückentext spontan mit den richtigen Antworten füllen. Joko kann sich gegen Olli behaupten und zieht ins Finale ein.

Auch in diesem Finale liegt Nilam deutlich vorne. Bei der entscheidenden Frage „Wie heißt die Hauptstadt von Kanada?“ hat sie wie Joko auch „Ottawa“ aufgeschrieben, liegt richtig und gewinnt damit das Staffelfinale. Es gibt also keine Arie zum Schluss, aber dafür Nilam Farooq auf dem Cover des witzigen Rätsel-Karussells - das ab heute im Handel erhältlich ist.

+++ 6. September +++ Scharfe Spielchen im Staffelfinale mit Nilam Farooq

Das Staffelfinale der diesjährigen Show „Wer stiehlt mir die Show“ darf Schauspielerin Nilam Farooq moderieren. Und die entführt Fahri, Olli, Joko und Wildcard-Gewinnerin Laura auf ein romantisches Candlelight-Dinner. Doch die Pierogi, die Nilam serviert, sind ungewöhnlich scharf. "Das ist aus der Hölle!", ruft Joko, nachdem er einen kleinen Happen probiert hat. Und gesteht, dass er überhaupt nicht scharf essen kann.

Schlecht für ihn, denn Nilam Farooq hat beschlossen, die Buzzer gegen einen Bissen zu ersetzen. Einen Bissen scharfe Pierogi. Und während Fahri genussvoll isst und damit versehentlich buzzert, regt sich Olli auf, dass sein Buzzern nicht gezählt hat. „Ich fress hier die ganze Zeit“, schreit er durch den Raum. Er wird ermahnt, das hier sei eine edle Restaurant-Atmosphäre. „Das mach ich in Restaurants auch so, deshalb hab ich ja auch bei so vielen Hausverbot“, witzelt Olli. Mal schauen, wer sich ins Finale isst.

+++ 31. August +++ Nilam Farooq gewinnt gegen Joko und darf das Staffelfinale moderieren

In der vorletzten Folge von „Wer stiehlt mir die Show?“ folgte ein Spektakel auf das nächste. Angefangen bei der Eingangsperformance von Joko - der war es nämlich leid, dass seine Konkurrenten beim Kapern der Show stets eine so eindrucksvolle Eröffnungsshow liefern dürfen, während er nur langweilig ins Studio laufen soll. Also hat er sich bei „The Voice of Germany“ rein geschlichen, sich als Keith Flint von der Band The Prodigy verkleidet und die Jury mit einer Performance des Songs „Firestarter“ überrascht. Danach hüpfte er zurück in sein eigenes Studio, wo bereits die anderen Kandidaten warteten. Und gleich zu Anfang stiegen die Hoffnungen, in dieser Show einen weiteren Kandidaten auftreten zu sehen, denn Nilam hatte versprochen den Song „My heart will go on“ von Celine Dion zu performen, sollte sie eine goldene Münze von Joko bekommen. Der Hintergrund: Als zwölfjährige hatte sich Nilam bei der damaligen Castingshow Star Search beworben und ebendiesen Song performt. Fahri Yardim wollte diesmal ebenfalls performen, indem er sich von seiner sensiblen Seite zeigte. Und obwohl er das Versprechen von alleine machte, maßregelte Joko Fahri für diese Show: Bei jedem Schimpfwort oder perversen Spruch gab es einen Punkt Abzug. Weil Fahri sich nicht zusammenreißen konnte, verlor er gleich zu Anfang einen Punkt und startete mit einer Minus Eins ins Spiel. Aufgrund der Gunst des Publikums durfte er dann aber doch bei Null starten. Ironischerweise war Olli der einzige, der später Abzüge wegen Fluchens bekam.

Zu den Dreien gesellte sich auch der Wildcard-Gewinner Robin aus Darmstadt. Zu Anfang waren alle punktetechnisch ungefähr gleichauf. Nilam führte mit fünf Punkten, Fahri und Olli hatten mit vier Punkten Gleichstand und Robin lag mit drei Punkten hinten. Doch die Konstellation änderte sich, nachdem im nächsten Spiel ein Rückwärts-Redakteur kam und Lieder von hinten nach vorne sang. Olli Schulz, der sich musikalisch gut auskennt, konnte jede Menge Songs erraten. „Du bist eine Maschine, Olli“, merkte Joko an. Fahri Yardim dagegen kriegte sich bei der kurios-klingenden Rückwärtsmusik kaum wieder ein vor Lachen. Olli lag danach vorn, Nilam blieb in der Mitte und Fahri und Robin lagen hinten. Wenige Spiele später bekam Olli eine goldene Münze und Wildcard-Gewinner Robin musste sich schon wieder verabschieden.

In der Zeit wurde aus Keith wieder Joko und aus dem bunten Look mit USA-Shirt ein babyblauer Anzug. Im Anschluss folgte ein lustiges Spiel, bei dem die drei Promis sehr viel durchs Studio gurken mussten. Joko stellte Fragen, die drei mussten die Gegenstände finden und zu Joko bringen. Der Höhepunkt des Spiels wurde erreicht, als Nilam Farooq eine riesige Leiter aus dem Backstage-Bereich klaute und damit etwas wackelig durchs Studio trabte, um einen Punkt nach Hause zu holen. Die Frage war: „Wie bezeichnet man Materialien, durch die elektrischer Strom fließen kann?“ Von da an lag Nilam vorne. Und weil Olli das nächste Spiel, bei dem die Kandidaten Punkte geschenkt bekamen, sofern sie die richtigen Antworten auswählten, nicht ganz verstand, musste er als nächster gehen. Nilam dagegen lag nach dem Spiel mit 18 Punkten vorne und bekam – Achtung, Achtung – eine goldene Münze. Nilam hatte eingangs versprochen, bei einer goldenen Münze den Titanic-Klassiker von Celine Dion zu performen wie damals als Zwölfjährige. Während sie auf der Bühne stand und sang, unterstützten Olli und Fahri die Szenerie mit einem dramatischen Titanic-Move. Olli hielt Fahri in den Armen und die beiden schauten wehmütig nach vorne. Olli Schulz, der richtig traurig über den frühen Abschied aus der Show war, sang zum Schluss auch nochmal ein Lied – Nilam stimmte mit ein und Fahri kam ebenfalls dazu. Dann hieß es Bye, Olli und ein Spiel später auch Bye, Fahri.

Nilam Farooq zog ins Finale ein – und schlug sich ziemlich gut. Doch als sie bei einer Frage gerade die falsche Antwort auf ihr digitales Brettchen kritzelte, kamen ihre Kollegen Fahri und Olli reingelaufen und eilten ihr mit einem Tipp zur Hilfe. Nilam änderte ihre Antwort, die Runde wurde aber nicht gezählt. Die alles entscheidende Frage lautete dann: „Welcher Schauspieler hat posthum einen Oscar als bester Nebendarsteller bekommen?“ „Heath Ledger“ tippte Nilam – und lag damit richtig. Dann wollte sie Jokos Antwort sehen und er hat sich tatsächlich vertan. Somit durfte die Schauspielerin Nilam Farooq sofort ihren Moderationsvertrag unterschreiben und in der kommenden Woche das Staffelfinale moderieren.

+++ 30. August +++ Joko kapert „The Voice“-Studio

Ausnahmsweise durfte in der vergangenen Sendung nicht Joko, sondern Olli Schulz die Sendung moderieren. Dabei hatte der Hamburger Entertainer sich etwas ganz besonderes ausgedacht: Mit Pfadfinder-Gruß und passenden Outfits sowie einem echten Lagerfeuer, wurde es richtig romantisch im Studio. Und schon sein Opening war fantastisch, als er über alte TV-Zeiten sang - mit Luftballons und Crowd-Surfing inklusive. Nachdem in den vergangenen Staffeln bereits verschiedene Promis mit fulminanten Openings ihre Show einläuteten, wollte nun auch Joko den ganz großen Auftritt.

So fährt er statt in das Studio von „Wer stiehlt mir die Show?“ kurzerhand ins „The Voice“-Studio, das sich ganz in der Nähe befindet. Verkleidet als Keith Flint von The Prodigy betritt er dort die Bühne und weder die anwesenden Coaches Rea Garvey, Mark Forster, Peter Maffay und Stefanie Kloß, noch das Publikum ahnen, wer als nächstes auftreten wird. Schließlich stimmt Joko den Song „Firestarter“ an und performt so energiegeladen, dass selbst die erfahrenen Coaches verwundert sind. Im Anschluss fährt Joko dann mit dem Golf-Kart ins richtige Studio, wo er vom Publikum frenetisch gefeiert wird.

In einer Preview zur Show am Dienstag, 30. August 2022 ist außerdem ein Ausschnitt des Spiels „Rückwärts singen“ zu sehen. Dabei müssen die Herausforderer Nilam Farooq, Olli Schulz, Fahri Yardim und Wildcard-Gewinner Robin Songs erraten, welche ihnen rückwärts vorgesungen werden. Wie sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlagen und ob es ihnen möglich ist, Jokos Show zu stehlen, erfahren wir ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

+++ 24. August +++ In Olli Schulz‘ Show wird es romantisch

Nach zwei Siegen in Folge schaffte es Entertainer Olli Schulz in Folge 3 Jokos Show zu stehlen. Die Belohnung: Er durfte selbst einen Abend durch die Sendung führen, hatte noch dazu die Möglichkeit die Show im Finale zu verteidigen. Für seine Show hatte sich Olli darum etwas ganz besonderes ausgedacht: Die Herausforderer Joko Winterscheidt, Nilam Farooq, Fahri Yardim und Wildcard-Gewinnerin Chiara sowie der Gastgeber höchstselbst traten in Pfadfinder-Outfits an. Dazu wurde im Studio sogar ein Lagerfeuer aufgebaut und es gab Schnaps zu trinken. Die Ferienlager-Atmosphäre weckte daraufhin die sensible Seite des Showmasters. Für Fahri Yardim gab es zur Begrüßung einen Kuss auf den Mund und die romantische Stimmung schlug auch auf den „jerks“-Darsteller um. Dieser drückte daraufhin dem eifersüchtigen Joko einen Kuss auf. Die beiden Frauen gingen zwar leer aus, schienen sich aber auch nicht daran zu stören.

Die gemütliche Atmosphäre hielt nämlich ohnehin nicht lange an und die Spiele nahmen an Fahrt auf. Joko konnte sich schnell eine Führung erspielen, Fahri blieb ihm aber dicht auf den Fersen. Schauspiel-Kollegin Nilam war schließlich die erste, die die Segel streichen musste. Auch für die Wildcard-Gewinnerin Chiara sah es nicht gut aus, sie verließ die Sendung direkt danach. Somit standen sich Joko und Fahri im Halbfinale gegenüber. Die beiden lieferten sich ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen, das Joko am Ende für sich entscheiden konnte. Er bekam also die Chance sich seine Show wieder zurück zu erobern.

Wie gewohnt wurde das Finale von Katrin Bauernfeind moderiert und Joko und Olli mussten sich ihren Fragen stellen. Und auch hier wurde es spannend. Bis kurz vor Schluss stand es vier zu vier und auf die beiden wartete die Frage, welches Körperteil beim Mode-Trend „Flanking“ entblößt wird. Im Gegensatz zu Olli wusste Joko allerdings die richtige Antwort, schrieb Knöchel auf und holte sich so seine Show zurück.

+++ 23. August +++ Olli Schulz sorgt für Lagerfeuer-Stimmung

Jokos Siegessträhne ist vorbei. In einem packenden Finale musste er in der vergangenen Sendung seinen Moderationsplatz räumen und überlässt nun Entertainer Olli Schulz das Feld. „Mach was draus“, so Joko zum Sieger, nachdem er selbst das Studio über den Walk of Shame verlassen musste. Als neuer Moderator hat sich Olli nun etwas ganz besonderes überlegt. Bereits in der vergangenen Sendung kündigte er eine „mega versaute Idee“ an. Zudem sagte er: „Ich werd' so viel Liebe verbreiten.“ Was genau es damit auf sich hat, verriet der 48-Jährige selbstverständlich noch nicht. So tappen nicht nur die Kandidatinnen und Kandidaten Fahri Yardim, Nilam Farooq, Joko Winterscheidt und die neue Wildcard-Gewinnerin Chiara, sondern auch die Zuschauenden im Dunkeln.

Erste Programmteaser zeigen aber, dass die Herausforderer sowie auch Olli Schulz in Pfadfinder-Outfits an den Pulten sitzen. Im Studio ist zudem ein Lagerfeuer zu sehen, das für eine gemütliche Camping-Stimmung sorgt. Außerdem sind überall bunte Luftballons auf dem Boden verteilt und Olli gab sich sogar die Mühe, die Buzzer-Sounds selbst einzusprechen. Ob er die Show verteidigen kann oder das Mikro rüberreichen muss, sehen Sie am 23. August um 20.15 Uhr auf ProSieben.

+++ 17. August +++ Erste Niederlage für Joko

Zweimal in Folge schafften es die prominenten Kandidatinnen und Kandidaten Fahri Yardim, Nilam Farooq und Olli Schulz nicht Jokos Show zu stehlen. Nun stand bereits die dritte Folge an - erneut war der Moderator Joko. Dabei gab sich Schauspielerin Nilam schon vorab siegessicher und tönte: „Today is the day. Ich habe mir das heute vorgenommen und einen Schlachtplan gemacht.“ Doch der Plan ging wohl nicht auf. Nur kurz nachdem bereits Wildcard-Gewinner Gordon die Show verlassen musste, traf es auch Nilam. Schauspiel-Kollege Fahri Yardim, der in der vorherigen Show etwas über den Durst getrunken hatte, kam zwar entschlossen daher, meckerte aber bereits beim ersten Spiel „Die leichten Fünf“. Er beschwerte sich, man sollte „den Schwierigkeitsgrad auch an die Leute anpassen“ und auch er musste in der Folge die Segel streichen.

Eine Kampfansage in Richtung Joko gab es aber stattdessen von Entertainer Olli Schulz, der seine Glückskatze Thorsten mitgebracht hatte. „Ich habe mega Bock zu gewinnen, denn ich habe eine mega versaute Idee“, erklärte er zu Beginn kämpferisch. Und er sollte Recht behalten. Als selbsternannter “dümmster Prominenter Deutschlands“ wurde er zu Jokos gefährlichstem Gegner. Als sie sich im Finale gegenüberstanden und Katrin Bauernfeind ankündigte, dass Olli nur noch eine Frage richtig beantworten musste, wurde es eng für Joko. Daraufhin fragte Olli selbstironisch: „Ist Pro Sieben sich darüber im Klaren, was das bedeutet? Das ist ein renommierter, großer Privatsender, der sich viele Jahre gehalten hat. Wollen sie das Risiko wirklich eingehen?“

Nachdem Katrin Bauernfeind die letzte Frage „In welcher Sportart bedeutet Pudel etwas Schlechtes?“ stellte und Olli Schulz souverän mit „Kegeln“ antwortete, stand der Sieger fest. Olli konnte Joko die Show stehlen und wird nun in der nächsten Folge moderieren. Was sich der Musiker und Entertainer dabei ausgedacht hat, erfahren wir am 23. August um 20.15 Uhr auf ProSieben.

+++ 16. August +++ Neue Woche, neues Glück

Nachdem die drei Kandidatinnen und Kandidaten Olli Schulz, Fahri Yardim, Nilam Farooq und Wildcard-Gewinnerin Marina die Show nicht stehlen konnten, darf Joko nun die dritte Woche in Folge moderieren. Und auch diesmal hat sich der 43-Jährige einige Spiel-Ideen einfallen lassen. Eine davon erinnert an ein Quiz, das viele noch aus dem Talk-Format TV Total kennen dürften. „Wir machen weiter mit etwas, was wir aus TV Total kennen. Es läuft inzwischen auch wieder bei ProSieben – und das Mini-Spiel ,Blamieren oder Kassieren‘ wird dort regelmäßig auch wieder gespielt [...] Wir quizzen jetzt ,Blamieren oder Sortieren‘!“, erklärt Joko bei der Anmoderation des Spiels.

Die Regeln sind denkbar einfach: Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen berühmte Songs erkennen, dabei sind die Wörter der Lyrics allerdings alphabetisch sortiert. „Das macht ein Riesen-Chaos und ist für euch glaube ich das schönste, was ihr jemals spielen durftet“, so Joko zur Studio-Band „The Mighty Winterscheidts“. Als die Band schließlich zu spielen beginnt, weckt dies nicht nur in Joko Begeisterung. „Wahnsinn, oder?“, sagte Joko, woraufhin sich Olli Schulz einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen kann: „Das hast du gar nicht verdient! Du hast die beste Showband im deutschen Fernsehen.“
Wer dieses Spiel und vielleicht auch die ganze Show gewinnen kann, erfahren Sie am Dienstag, 16. August um 20.15 Uhr auf ProSieben.

+++ 10. August +++ Verteidigt Joko schon wieder seine Show?

Auch in der zweiten Folge der aktuellen Staffel von „Wer stiehlt mir die Show?“ durfte Joko moderieren. So waren die prominenten Kandidaten Sänger Olli Schulz, Schauspieler Fahri Yardim und Schauspielerin Nilam Farooq diesmal besonders heiß darauf, den Moderator diesmal vom Moderationsthron zu stoßen. Zudem nahm auch die 30-jährige Wildcard-Gewinnerin Marina an der Show teil.

Olli Schulz, der sich selbst als „dümmster Promi Deutschlands“ beschreibt, schied dabei schon als erstes aus. Er verabschiedete sich spaßeshalber mit den Worten: „Dafür hab' ich Erfolg bei den Frauen!“ Die anderen Kandidatinnen und Kandidaten lieferten sich derweil einen spannenden Dreikampf um den Einzug ins Halbfinale. Zwischen Yardim, Farooq und Wildcard-Kandidatin Marina stand es nämlich zwischenzeitlich 14-14-14. Schließlich zog aber Nilam Farooq vorbei und schaffte es in die nächste Runde. Da Yardim und Marina dieselbe Punktzahl hatten, mussten die beiden ins Stechen, das die Wildcard-Gewinnerin für sich entscheiden konnte. „Marina, du hast es dir verdient“, lobte Yardim die Kandidatin, nachdem er kurz vor dem Halbfinale ausschied.

Somit stellte sich Joko der geballten Frauenpower entgegen. Allerdings blieb auch diesmal die Sensation aus und Wildcard-Gewinnerin Marina zog gegen Nilam Farooq den Kürzeren. Im Finale, das wie gewohnt von Katrin Bauernfeind moderiert wurde, stand Farooq schließlich Joko gegenüber. „Spannender kann ein Finale nicht sein“, kommentierte Bauernfeind beim Gleichstand kurz vor der letzten Frage. Als sie die Frage stellte, was die „Boring Company“ von Elon Musk hauptsächlich baut, dachte Farooq an Bohrer. Doch tatsächlich baut die „Boring Company“ einen Tunnel, was Joko richtig beantworten konnte. Somit geht auch die zweite Show an Joko, der dann in der dritten Folge wieder moderieren wird.

+++ 9. August +++ Joko hat knifflige Spielchen mitgebracht

In der neuen Folge von „Wer stiehlt mir die Show?“ darf Joko Winterscheidt seine Show wieder selbst moderieren, denn im Duell vergangene Woche konnte er sich gegen Fahri Yardim behaupten. Für diese Woche hat sich Joko ein paar knifflige Spielchen ausgedacht, die einen zugleich nostalgisch werden lassen können. Zunächst müssen Olli Schulz, Nilam Farooq, Fahri Yardim und die Wildcard-Gewinnerin Marina die Antwort auf eine Quizfrage in ein altes Nokia-Handy eintippen. Und das ist schon so lange her, dass sich alle Kandidaten schwer tun, überhaupt die SMS-Funktion zu finden. Später müssen die Kandidaten dann die Antwort auf eine Frage mithilfe von Knete formen. Was für kreative Spielchen sich Joko noch ausgedacht hat und ob der Entertainer seine Show nächste Woche wieder selbst moderieren wird, können Sie sich heute Abend um 20.15 bei ProSieben anschauen.

+++ 3.August +++ Fahri Yardim pöbelt und verliert dann im Finale gegen Joko

Zum Auftakt der neuen Staffel „Wer stiehlt mir die Show?“ wird sofort klar, dass dank der beiden Teilnehmer Fahri Yardim und Olli Schulz noch weitere lustige Folgen kommen werden. Die beiden liefern sich zu Beginn der ersten Folge einen Schlagabtausch nach dem nächsten. Olli Schulz stichelt gleich zu Anfang, er habe nicht gewusst, dass Fahri Yardim auch dabei sei, sonst wäre er nicht gekommen: „Ich bin Deutschlands dümmster Prominenter, den Titel wollte ich haben - und jetzt kommt er auch noch.“ So zieht es sich durch die ganze Show, immer wieder pöbeln die beiden herum und fordern sich heraus - und Joko muss intervenieren. Dann muss Fahri Yardim bei einem Spiel erst acht Buzzer nacheinander drücken, ehe er die richtige Antwort kundgeben darf: und verliert. Aus Frust boxt er ein Loch in die Studioeinrichtung, genau neben das, welches Joko in einer vorherigen Staffel selbst dort hineingeboxt hat. „Das war ich und das ist auch okay, weil das ist mein Studio“, bemerkt Joko als er das Loch von Yardim inspiziert. Dann lächelt der Schauspieler verschmitzt und holt zu einer Yardim-typischen Begründung aus, er habe schon Stress mit den Kollegen von ProSieben gehabt vorhin, wurde angeblich in den Schwitzkasten genommen und auf dem Kopf gerubbelt, dass er nicht so viele perverse Witze machen solle - die er bei der nachfolgenden Erklärung für das Loch in der Wand dann aber doch macht. Die Wildcard-Gewinnerin Lena ist ganz aufgeweckt und schlägt sich gut, fliegt aber als erste aus der Show. Zu Anfang liegt Olli Schulz mit acht Punkten vorne, gewinnt sogar eine Münze fürs Finale, während Nilam Farooq und Fahri Yardim punktetechnisch hinten liegen. Hinterher wendet sich das Blatt, Olli liegt hinten und muss die Show als zweiter verlassen. Yardim gewinnt eine Münze und wie es das Schicksal will, schafft er es auch ins Finale mit Joko. Dort bekommen die beiden von Moderatorin Katrin Bauerfeind die Fragen gestellt, doch die Münze nützt Fahri Yardim leider nicht viel. Er verliert gegen Joko - und somit darf Joko Winterscheidt seine Show nächste Woche wieder selbst moderieren.

+++ 2. August +++ „Wer stiehlt mir die Show?“ geht in die nächste Runde

TV-Entertainer sind durchaus ehrgeizig. Stefan Raab war beispielsweise dafür bekannt, in Wettbewerben wie der „Wok WM“ oder „Schlag den Raab“ bis aufs Äußerste zu gehen, um zu gewinnen. Auch Markus Lanz hat bei seinem „Wetten, dass..?“-Intermezzo viel Eifer gezeigt. Joko Winterscheidt nimmt es ähnlich ernst, wenn er die Moderation von „Wer stiehlt mir die Show?“ gegen mehrere Prominente verteidigen muss. Am Dienstag, 2. August um 20.15 Uhr startet bei ProSieben schon die vierte Staffel.

Das Prinzip der Sendung, die von der von Joko Winterscheidt (43) und Klaas Heufer-Umlauf (38) gegründeten Ideenschmiede Florida TV produziert wird, ist simpel: Drei Promis und ein Normalbürger, der sich vorher beworben hat, messen sich in mehreren Runden und scheiden nacheinander aus. Am Ende spielt eine oder einer von ihnen gegen Winterscheidt im Finalquiz. Der Preis: die Moderation der kommenden Sendung.

Schon häufiger konnten Stars so der Show ihren Stempel aufdrücken: Thomas Gottschalk moderierte „seine“ Ausgabe in der Premierenstaffel in alter „Wetten, dass..?“-Manier, Anke Engelke eröffnete „ihre“ Sendung in Anlehnung an den Eurovision Song Contest. Und Sänger Mark Forster verwandelte das Studio in die Fankurve seines Lieblingsclubs 1. FC Kaiserslautern.

In der vierten Staffel machen nun drei neue Prominente Winterscheidt den Job streitig: Schauspielerin Nilam Farooq (32, „SOKO Leipzig“), Kollege Fahri Yardim (41, „Jerks“) und Entertainer Olli Schulz (48, „Fest und Flauschig“). Vor allem die beiden letzteren haben mit ihrer lockeren Zunge das Studiopublikum bei den Aufzeichnungen im Mai zum Lachen gebracht.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kampf um den Moderationsjob - Preisgekröntes Format kehrt zurück

(joko/hf/dpa)