1. Panorama
  2. Fernsehen

"Wer schläft, verliert!": Neue ProSieben-Show - 60 Stunden lang wach bleiben

„Wer schläft, verliert!“ : Promis müssen 60 Stunden lang wach bleiben – Irre TV-Show auf ProSieben

ProSieben raubt Promis 60 Stunden lang den Schlaf – und lässt sie dann in Spielen gegeneinander antreten. So lautet das Konzept der neuen Samstagabendshow des Senders. Zuschauer können das extreme Experiment im Live-Stream verfolgen.

„Auf geht's, ab geht's, drei Tage wach“, heißt es im Party-Hit „Drei Tage wach“. Ob die Promis auf ProSieben bei diesem Thema ähnlich enthusiastisch wie die Fans beim Hören dieses Songs sein werden, ist fraglich. Denn die Kandidaten der neuen Samstagabend-Show müssen vor Sendungsbeginn tatsächlich fast drei Tage lang wach bleiben.

„Wer schläft, verliert!“, heißt die Show, die am 14. März um 20.15 Uhr bei ProSieben zu sehen sein wird. Darin müssen sechs Prominente in Geschicklichkeits- und Aufmerksamkeitsspielen gegeneinander antreten. Die Herausforderung: Die Kandidaten leiden unter Schlafentzug, weil sie vor Showbeginn 60 Stunden lang wach bleiben müssen. „Das wird genauestens überwacht“, betonte der Sender.

Und zwar nicht nur von ProSieben, sondern auch von den Zuschauern. Die können nicht nur bei der Live-Show am Samstagabend zusehen, sondern auch die 60 Stunden vorher via Live-Stream verfolgen. Die Kandidaten, die in dieser Zeit nicht einschlafen, schaffen es in die Show. „Hier gewinnt, wer am längsten wach ist“, heißt es von ProSieben – und natürlich, wer in den Spielen zu überzeugen weiß.

Thore Schölermann moderiert das Spektakel. Als Schlafexperte steht ihm der Mediziner Prof. Ingo Fietze zur Seite. Wer sich als Kandidat darauf einlassen will, wurde von ProSieben zunächst nicht mitgeteilt.

(kron/dpa)