Laudatio vom ehemaligen RTL-Chef Helmut Thoma: WDR-Intendant Pleitgen erhält Kulturpreis Deutscher Freimaurer

Laudatio vom ehemaligen RTL-Chef Helmut Thoma : WDR-Intendant Pleitgen erhält Kulturpreis Deutscher Freimaurer

Köln (rpo). Fritz Pleitgen ,Intendant des WDR und stellvertretende ARD-Vorsitzende, hat am Samstag in München den Kulturpreis Deutscher Freimaurer erhalten. Pleitgen sei für "sein entschiedenes Eintreten für Toleranz, Völkerverständigung und Humanität" ausgezeichnet worden, teilte der WDR mit.

Helmut Thoma, früherer RTL-Chef und selbst Freimauer, nannte Pleitgen bei der Verleihung einen "herausragenden Medienvertreter unserer Zeit, ohne den die europäische Fernsehlandschaft und der WDR um einiges ärmer wären".

Thoma betonte, als Fernseh-Chefredakteur und später als "Reporter der Einheit" habe Pleitgen einen wesentlichen Beitrag zur deutschen Vereinigung geleistet. Als Intendant setze er sich nachhaltig für kulturelle Vielfalt und Integration in Europa ein. Seine Auszeichnung bedeute auch eine Anerkennung der Medien als vierte Gewalt in unserer Demokratie.

Mit dem Kulturpreis der Deutschen Freimaurer wurden bisher unter anderen Max Tau, Erich Kästner, Siegfried Lenz, Golo Mann, Yehudi Menuhin, Lew Kopelew, Karlheinz Böhm und Gyula Horn ausgezeichnet. Fritz Pleitgen ist der erste Journalist, der diesen Preis erhielt.

Mehr von RP ONLINE