1. Panorama
  2. Fernsehen

Experten raten zu Viren-Scanner: Vorsicht neuer E-Mail-Wurm

Experten raten zu Viren-Scanner : Vorsicht neuer E-Mail-Wurm

Seattle (rpo). Im Internet verbreitet sich ein neuer E-Mail-Wurm. Er nutzt eine Sicherheitslücke im Explorer aus. Mehr Schaden als eine ärgerliche Mail soll er aber nicht anrichten.

Microsoft hat inzwischen auf seiner Web-Site einen Patch zur Behebung des Fehlers bereitgestellt. Die Hersteller von Anti-Viren-Software raten zum Update der eingesetzten Viren-Scanner. Der Wurm mit der Bezeichnung W32/Mimail(at)mm grassiert seit Freitagmorgen im Internet.

Wenn der Empfänger einer solchen Mail diese öffnet, versendet sich diese automatisch an alle E-Mail-Adressen, die sie finden kann. Microsoft-Sprecher Sean Sundwall stufte den Wurm als nicht besonders gefährlich ein. "Der Schaden besteht lediglich in einer ärgerlichen E-Mail."