Düsseldorf: Vom Bauernhof nach Düsseldorf

Düsseldorf : Vom Bauernhof nach Düsseldorf

Die 2013 verstorbene Hildegard Krekel ist in ihrer letzten Rolle als schlagfertige Bäuerin zu sehen.

Seit dem Tod ihrer Eltern versucht die Milchbäuerin Klara (Alwara Höfels) den Bauernhof ihrer Familie in der Eifeler Provinz im Alleingang über Wasser zu halten. Aber die Geschäfte laufen schlecht, und einen neuen Kredit bekommt Klara nicht. Der jungen Frau bleibt keine Wahl: Sie wird den geliebten Hof verkaufen müssen. In dieser Situation nimmt sie nach langer Zeit Kontakt zu ihrer Schwester Mika (Sophie Schütt) auf, die als erfolgreiche Galeristin in Düsseldorf lebt. Karrierefrau Mika sieht die Chance gekommen, das Leben ihrer Schwester in neue Bahnen zu lenken und diese zu einem Neubeginn in der Großstadt zu bewegen. Kurzerhand lädt sie Klara zu sich ein – was sie bald bereut, denn mit Klara hält das Landleben Einzug in die durchgestylte Designerwohnung.

Mit Humor erzählt Olaf Kreinsens Komödie von den Konflikten eines ungleichen Schwesternduos. Während Mikas Ehemann Philipp (Thure Riefenstein) den frischen Wind belebend findet, zeigen ihre verwöhnten Kinder Lola (Sinje Irslinger) und Moritz (David Tanzer) sich von Klaras unverblümter Art irritiert. Ein Personality-Coach soll das Landei für das Stadtleben fit machen und ihm berufliche Perspektiven aufzeigen – mit mäßigem Erfolg. Dafür lernt Klara in dem Bio-Feinkosthändler Hauke (Janek Rieke) einen Mann kennen, der auf ihrer Wellenlänge liegt. Als sich schließlich ein Kaufinteressent für den Hof meldet, wollen die Schwestern das marode Anwesen vor der Besichtigung noch etwas aufmöbeln. Die Reise in die Eifel wird auch zu einer Reise in die Vergangenheit, und es dauert nicht lange, bis verdrängte Konflikte wieder hochkommen.

Neben den Hauptdarstellerinnen Alwara Höfels und Sophie Schütt ist die im Mai 2013 verstorbene Hildegard Krekel in ihrer letzten Rolle als schlagfertige Bäuerin ist zu sehen, unvergessen als Tochter von "Ekel Alfred" in der Kult-Serie "Ein Herz und eine Seele".

Alwara Höfels absolvierte für ihre Rolle einen Tageskursus im Treckerfahren. "Der Traktor gehörte einem herzensguten Bauern, der so viel Ruhe und Zuversicht ausstrahlte, dass das Traktorfahren fast wie von selbst ging", sagte die Schauspielerin.

"Einmal Bauernhof und zurück", ARD, 20.15 Uhr

(RP)
Mehr von RP ONLINE