1. Panorama
  2. Fernsehen

"TV total" Comeback heute: Die wichtigsten Infos zur Show bei Pro7

Altes Format, neuer Moderator : Das müssen Zuschauer zur Rückkehr von „TV total“ wissen

Fans von Stefan Raab und „TV total“ sind seit 2015 auf „Entzug“. Nun kehrt das Erfolgsformat und ehemalige ProSieben-Flaggschiff zurück auf die Mattscheiben. Ab Mittwoch begrüßt die Zuschauer allerdings nicht Raab, sondern ein neues Gesicht: Sebastian Pufpaff.

„TV total“ kehrt zurück. Knapp sechs Jahre nach dem Aus gibt es eine Neuauflage der beliebten und langjährigen Comedy-Sendung. Zum Sendestart diese Woche bei ProSieben gibt es hier die wichtigsten Fragen und Antworten.

Wann startet „TV Total“?

Diesen Mittwoch, den 10. November, um 20.15 Uhr, präsentiert ProSieben das erste Mal die neue alte Sendung. Aus der ehemaligen Late-Night-Show wird damit also eine Primetime-Show. Sie soll ab dann wöchentlich übertragen werden. Nach „TV total“ läuft ab sofort auch das Magazin „Zervakis und Opdenhövel“, das seinen Primetime-Platz montags um 20.15 Uhr verliert.

Was bleibt beim Alten?

Die Produzenten setzen auf Bewährtes: langjährigen „TV Total“-Zuschauern bekannte Elemente, wie der fahrbare Schreibtisch und das kultige „Nippelboard“, an dem per Knopfdruck ulkige Videoschnipsel eingespielt werden, sind wieder mit dabei. Auch die Studio-Band „Heavytones“ heizt den Zuschauern wie in alten Zeiten ein. Stefan Raab selbst ist zwar nicht als Teil der Sendung vorgesehen, sitzt aber im Produzenten-Team hinter den Kulissen und wird sicher seine Erfahrung sowie frischen Ideen in das Konzept mit einfließen lassen.

Was ist neu?

Die größte Neuerung ist wohl der Moderator selbst: Der vielen aus der „heute-show“ und von 3sat bekannte Kabarettist Sebastian Pufpaff hat zwar eine eingefleischte Fangemeinde, wird aber bei vielen ehemaligen Raab-Fans zunächst viel Skepsis auslösen. Ob die anfängliche Euphorie über das Comeback lange hält, bleibt abzuwarten. In den sozialen Medien äußerten viele Fans Zweifel an der Eignung Pufpaffs. Immerhin wird ein neues Studio mit modernerer Optik die Sendung mit Ursprung in den späten 1990er-Jahren aufwerten. Details über die neue Sendung haben ProSieben und die Produktionsfirma „Brainpool“ allerdings nicht verlautbaren lassen. Wie das Medienmagazin „DWDL“ mitteilte, gab die nur knapp fünfminütige Pressekonferenz am Montag nur wenige Informationen preis.

Wie sind die Aussichten für das Format?

„TV total“ soll jetzt wöchentlich laufen, ein voraussichtliches Ende der Ausstrahlung in Form einer Staffelbegrenzung wurde bisher nicht bekanntgegeben. ProSieben knüpft an einen Trend an, bewährte Sendungsformate von früher wiederzubeleben. ZDF hob am vergangenen Wochenende erfolgreich „Wetten, dass...?“ aus der Versenkung, Sat.1 möchte demnächst auch eine Spielshow aus den 90er-Jahren neu auflegen. Dieser Trend zum Nostalgiefernsehen ist nach Meinung der Medienforscherin Joan Bleicher ein Versuch, sich von den starken Streaming-Plattformen abzuheben, wie das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ berichtete. Allerdings funktionieren nicht alle alten Erfolgsformate mit den aktuellen Seh- und Nutzungsgewohnheiten der Zuschauer, so Bleicher.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Sebastian Pufpaff – Das neue Gesicht am TV Total-„Nippelboard“

(aja)