RTL: "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika": Trockenheit und Leere - in der Wüste und bei den Promis

RTL: "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika": Trockenheit und Leere - in der Wüste und bei den Promis

Und wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo etwas Dümmeres her: Willkommen in Afrika, wo drall gebaute Sternchen den TV-Zuschauern ihre Weltsicht zum Geschenk machen. Au weia.

Wir hoffen, der Stamm der Himba, bei denen die runderneuerten Sex-Bömbchen untergekommen sind, wird gut für seine Gastfreundschaft bezahlt: Mit pinken Köfferchen, zentimerterdickem Make-up, in Stöckelschuhen und Abendkleidern ist eine Horde weiblicher Doppel-D-Promis in der Wildnis Namibias aufgeschlagen. Daraufhin entfaltet sich ein bunter Strauß der Dämlichkeiten.

RTL begleitet beim Abenteuer mit Ansage altbekannte Trash-Protagonistinnen: Da wären "GNTM"-Kandidatin Sara Kulka, Model und Dschungel-Überlebende Fiona Erdmann, "Big Brother"-Insassin Ingrid Pavic, die Ex-Frau von Bernd Herzsprung, Barbara Engel, TV-Auswanderin Miriam Balcerek ("Auf und Davon"), "Bachelor"-Teilnehmerin JinJin Harder, Fotomodel Sarah Knappik (ebenfalls "GNTM"), TV-Sternchen Kader Loth ("Die Alm"), Monrose-Sängerin Senna Guemmour, oder die vollbusige Yoga-Expertin Jordan Carver. Abgerundet wird das Ganze durch die Frau des Düsseldorfer Rotlichtkönigs Berti Wollersheim, Sophia, und einen Sänger mit Busen und Bart, den Travestiekünstler Conchita Wurst aus Österreich. Moderator ist Andreas Jancke in Indiana-Jones-Manier.

Busen-Vergleich und Ziegenschlachten

Niveau- und Ahnungslosigkeit treffen auf fremde Kulturen - das kann nicht gut gehen: Und so brennen bei Sarah "Dingens" Knappik erstmals die Sicherungen durch, als die Dorfbewohner eine Ziege zu Ehren der Gäste schlachten. Der - sicher gewöhnungsbedürftige Anblick (der ausgebluteten Ziege, nicht Sarah Knappiks) - führt zu Tränen und leicht hysterischen Anwandlungen. Sophia Wollersheim und Jordan Carver nehmen derweil eine ganz andere Fleischbeschau vor: Sie vergleichen, wer den größeren Busen hat.

  • RTL-Show "Wild Girls" startet : Promis stöckeln "auf High Heels durch Afrika"

Da lobt man sich doch das fast schon philosophische Statement von Sara Kulka: "Schnitzel werden in Deutschland ja auch nicht vom Himmel geschissen". Subjekt, Prädikat, Objekt - was will man mehr. So oft gab es das im Verlauf der Sendung dann nicht mehr. Schön auch: "Wir werden alle geboren, um zu sterben".

Kader Loth verliert erst nach Sonnenuntergang die Nerven - schnarchende Mit-Insassinnen, schreiende Kinder und diese Hitze - da konnte die Dienstälteste der Oberweiten-Promis nicht schlafen. Zuvor wurde über sie schon böse gelästert: Kader Loth habe ihren Zenit ja auch langsam überschritten, lästerte die Konkurrenz. "Bald ist sie Kadaver Loth".

Zumindest vier der Kandidatinnen hatten in ihrem Leben offenbar schonmal über den Tellerrand geschaut: Senna gibt sich handfest und durchaus lebenstüchtig, Fiona hat schon im Dschungelcamp bewiesen, dass sie starke Nerven hat. Barbara Engel, Ex-Herzsprung, ist wieder leicht entrückt und lässt die Dinge einfach mal geschehen.

Conchita Wurst schafft es den verblüfften Himba zu erklären, warum sie Bart und Busen trägt. Das macht sie sehr unverkrampft und ohne irgendwelche tiefgründigen Erklärungen. Dafür mit Charme und Lachen. Die Dorfbewohner finden viele der anderen Kandidatinnen sicher weitaus skurriler als die Frau mit Bart. Und das heißt schon einiges.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So geht`s den "Wild Girls" in der Wüste von Namibia

(top)
Mehr von RP ONLINE