1. Panorama
  2. Fernsehen

ARD zeigt Film am Mittwoch: "Treibjagd" auf Heiner Lauterbach im Ersten

ARD zeigt Film am Mittwoch : "Treibjagd" auf Heiner Lauterbach im Ersten

Hamburg (rpo). Zur Vernichtung seines einstigen Kollegen Stein ist BND-Mann Mooser jedes Mittel recht. Auf Walter Stein, gespielt von Heiner Lauterbach, setzt eine wahre Treibjagd ein. Die ARD zeigt den Film "Treibjagd" mit Lauterbach in der Hauptrolle am Mittwoch um 20.15 Uhr.

Nach dem Tod einer jungen Frau holt die Vergangenheit den ehemaligen BND- Agenten Walter Stein (Lauterbach) schneller ein, als ihm lieb ist. Im Morgengrauen findet der inzwischen als Revierjäger arbeitende Ex- Spion die Leiche im Wald, am Fundort herumliegende geheime Dokumente mit dem Bundesadler übergibt er der Polizei. Doch der Besitzer der Papiere, BND-Mann Mooser (Udo Samel), ist sich sicher: Stein hat drei Seiten, die fehlen, an sich genommen. Mooser gibt seinen einstigen Nebenbuhler um die Gunst der schönen Swetlana zum "Abschuss" frei und eröffnet die Jagd auf den Mann in Grün. Die ARD zeigt den Streifen mit Lauterbach in der Hauptrolle an diesem Mittwoch (6. August) um 20.15 Uhr.

Zur Vernichtung seines einstigen Kollegen Stein ist Mooser jedes Mittel recht. Wanzen in der Wohnung des Jägers sind nur der erste Schritt im Psychoterror gegen den ehemaligen Geliebten der Tschechin Swetlana. Weil Mooser die Frau liebend gerne für sich gehabt hätte, verweigerte er ihr das Ausreisevisum aus der CSSR. Für Stein trägt Mooser die Schuld am Freitod Swetlanas. Weil er selbst Rache schwört, wird der Gejagte ebenfalls zum Jäger.

Für den vom SWR in Zusammenarbeit mit dem deutsch-französischem Kultursender Arte produzierten 90 Minuten dauernden Psychothriller stand Hauptdarsteller Lauterbach ("Faust", "Rossini") bereits im vergangenen Sommer in München und Umgebung vor der Kamera, teilte eine SWR-Sprecherin mit. Die mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Erfolgsautoren Dirk Salomon und Thomas Wesskamp schrieben gemeinsam das Buch, dessen Stoff von Regisseur Ulrich Stark ("Tatort", "Polizeiruf 110") in Szene gesetzt wurde. Vor wenigen Wochen war "Treibjagd" als Film-Premiere auf Arte zu sehen.