1. Panorama
  2. Fernsehen

„The Voice of Germany“ 2022​ - Wie sehen die Teams aus?

Blind Auditions : Wie sehen die Teams der „The Voice“-Coaches vor Folge 3 aus

Die neue Staffel von „The Voice of Germany“ läuft und einmal mehr hoffen die Juroren, die besten Gesangstalente in ihr Team zu holen. Wer es vor Folge drei bereits in eines der Teams geschafft hat, erfahren Sie hier.

+++ 25. August +++ Wie sehen die Teams vor Folge 3 aus?

Schon in den ersten beiden Folgen am Donnerstag, 18. August und am Freitag 19. August präsentierten einige Gesangstalente ihr Können vor der Jury. Doch wer dabei auf der Bühne steht, das wissen die vier Coaches Rea Garvey, Mark Forster, Stefanie Kloß und Neu-Juror Peter Maffay nicht. Nur wer die prominente Jury mit seiner Stimme überzeugen kann, bekommt eine Chance auf die nächste Runde und damit die Möglichkeit am Ende vielleicht die ganze Show zu gewinnen. Welche Talente noch in die Teams kommen, erfahren wir am Donnerstag, 25. August 2022 um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Die Teams vor Folge 3 im Überblick:

Rea Garvey

  • Sophie Frei (17) mit "abcdefu" von Gayle in Blind Audition 1
  • Bella Robin (31) mit "I Surrender" von Céline Dion in Blind Audition 1
  • Christian Torez (25) mit "Another Love" von Tom Odell in Blind Audition 2
  • Yasya Levchenko (18) mit "Hore dolum" von Khrystyna Solovyi in Blind Audition 2

Stefanie Kloß

  • André Deininger (42) mit "A Whiter Shade Of Pale" von Procol Harum in Blind Audition 1
  • Richard Tedja (19) mit "Home" von Michael Bublé in Blind Audition 1
  • Albert Rabaev (28) mit "It's A Man's Man's Man's Word" von James Brown in Blind Audition 2

Peter Maffay

  • Julian Pförtner (22) mit "Shivers" von Ed Sheeran in Blind Audition 1
  • Nel Lewicki (32) mit "Chandelier" von SIA in Blind Audition 1
  • Sissi Engel (31) mit "Just Like A Pill" von Pink in Blind Audition 1
  • Leo Karakaya (27) mit "It's A Man's Man's Man's Word" von James Brown in Blind Audition 2
  • Susan Agbor (42) mit "You Are So Beautiful" von Joe Cocker in Blind Audition 2
  • Charlotte Torchalla (21) mit "For The First Time In Forever" von Kirsten Bell, Idina Menzel in Blind Audition 2

Mark Forster

  • Bruno Flütsch (26) mit "Georgia On My Mind" von Ray Charles in Blind Audition 1
  • Hanna Trabert (29) mit "My Immortal" von Evanescence in Blind Audition 2

+++ 19. August +++ So lief die erste Folge

  • Musikshow : Alle wichtigen Infos rund um die siebte Staffel von „The Masked Singer“
  • Rest des Fernsehjahres : Wetten, dass der TV-Herbst noch viel bringt?!
  • Fast in unveränderter Besetzung gehen die
    Handball : Kempener Handball-Teams sind gerüstet

Die neue Staffel von „The Voice of Germany“ hat mit den Blind Auditions begonnen. Ohne die Kandidaten oder deren Performances zu sehen, mussten die Coaches Mark Forster, Stefanie Kloß, Peter Maffay und Rea Garvey entscheiden, wen sie in ihrem Team haben wollen. Mit dem Rücken zur Bühne konnten sie nur über einen Buzzer signalisieren, ob die Kandidatin oder der Kandidat infrage kam. Und direkt zum Start wurde auch schon fleißig gebuzzert: Insgesamt acht Gesangstalente schafften es in eines der Teams. Darunter unter anderem Bella Robin, die das Lied „I Surrender“ von Céline Dion performte.

Diese durchaus schwierige Aufgabe meisterte die 31-Jährige allerdings souverän und Rea Garvey und Mark Forster drehten sich fast gleichzeitig um. Danach folgten der neue Coach und Rocklegende Peter Maffay sowie Stefanie Kloß, was den Hauptgewinn für Bella bedeutete. Mark Forster lobte: „Ich kann nicht glauben, dass du keine professionelle Sängerin bist.“ Und auch Peter Maffay hatte lobende Worte für sie. „Das war sehr berührend“, erklärte er. Somit durfte sich Bella unter allen vier Coaches einen aussuchen, mit dem sie in den kommenden Runden trainieren wird. Schließlich entschloss sie sich für Rea Garvey. Die Kandidatinnen und Kandidaten Claudia Heinken, Lucas Anskat, Lana Thieser und Julio Noriega schafften es nicht in die nächste Runde und mussten die Show bereits nach einer Folge wieder verlassen.

So sehen die Teams nach der ersten Folge aus

  • Peter Maffay: Julian Pförtner, Nel Lewicki, Sissi Engel
  • Stefanie Kloß: André Deininger, Richard Tedja
  • Rea Garvey: Bella Robin, Sophie Frei
  • Mark Forster: Bruno Flütsch

+++ 18. August +++ Ein neues Gesicht in der Jury

Vier Juroren, die mit dem Rücken zur Bühne sitzen. Vier rote Knöpfe vor ihnen. Und jede Menge Kandidatinnen und Kandidaten, die nur eins hoffen: Sie wollen, dass sich die Juroren umdrehen und sie in ihr Team holen. So funktioniert die Fernsehsendung „The Vioce of Germany“. Am Donnerstag, 18. August geht sie wieder los. Die Sender ProSieben und Sat.1 strahlen abwechselnd die Folgen jeden Donnerstag und Freitag aus.

Drei der vier Juroren kennen die Fans der Sendung schon. Es sind Mark Forster, Rea Garvey und Stefanie Kloß. Der Vierte heißt Peter Maffay. Selbst wenn dir der Name nichts sagt, kennst du bestimmt eine seiner Erfindungen: den kleinen Drachen Tabaluga. Peter Maffay hat ihn sich zusammen mit anderen Musikern ausgedacht und die Lieder geschrieben. Über sich selbst sagt der Musiker: „Ich bin kein perfekter Coach.“ Dennoch hat er Mark Forster schon etwas zum Üben mit gegeben: eine Gitarre.

Was Sie sonst zu den Coaches wissen sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Coaches bei „The Voice of Germany“ 2022

(joko/dpa)