The Voice of Germany 2018: Alessandro aus Heinsberg eröffnet "Blind Auditions"

8. Staffel „The Voice of Germany“ : Alessandro aus Heinsberg eröffnet die „Blind Auditions“

Wenn die beliebte Casting-Show „The Voice of Germany“ am Donnerstagabend in die achte Runde geht, drückt Heinsberg dem 22 Jahre alten Alessandro die Daumen. Der Student kommt aus dem Stadtteil Oberbruch und darf als erster Kandidat auf die Bühne.

Die Stühle der Coaches drehen sich in Richtung Publikum, es wird leise im Saal, auf der The-Voice-Bühne steht der erste Kandidat der neuen Staffel und eröffnet die sogenannten „Blind Auditions“. In diesem Jahr ist das der 22 Jahre alte Alessandro Rütten aus Heinsberg. Er schmettert „In My Blood“ von Shawn Mendes und legt damit die Latte für alle nachfolgenden Kandidaten ziemlich hoch.

Alessandro ist in Heinsberg geboren, hier aufgewachsen, studiert aktuell in Aachen Business Administration. Bei „The Voice“ will er jetzt die Chance nutzen, von sich als Sänger zu überzeugen. Überzeugt hat er mit seinem ersten Auftritt auf jeden Fall alle Coaches. Yvonne Catterfeld, Mark Forster, Michi und Smudo sowie Michael Patrick Kelly wollen den Studenten in ihren Teams haben. Für welches er sich entscheidet, sehen Sie am Donnerstagabend in der Sendung.

Dass die Coaches um das Talent gebuhlt haben, hat den Studenten überwältigt. „Es ist ein unglaubliches Gefühl, da auf der Bühne zu stehen. Man kann auch in der Zeit danach gar nicht so richtig realisieren, was da passiert ist. Dass sich alle für mich umgedreht haben, hat mich mit viel Freunde und auch Stolz erfüllt“, sagt Alessandro im Gespräch mit unserer Redaktion. Die Sendung will sich der 22-Jährige zusammen mit Freunden anschauen. „Natürlich bin ich auf die anderen Talente gespannt“, sagt er.

Zur Musik ist Alessandro über seinen Vater gekommen. „Der hat mir schon Metallica und andere Rockbands vorgespielt, als ich noch ein kleines Kind war.“ Seine Idole hat er deswegen im Rock – aber auch im R’n’B gibt es Vorbilder, deren Songs er immer mitgesungen hat. Für „In My Blood“ hat er sich entschieden, weil er viel mit der Nummer verbindet. „Dieser Song ist so inspirierend, so emotional und ich kann so viel mit dem Text verbinden. Aber auch der Song an sich ist einfach mega“, sagt er.

Alessandros Auftritt und auch die anderen Talente von der 8. Staffel „The Voice of Germany“ sehen Sie am Donnerstag ab 20.15 Uhr auf ProSieben, am Sonntag dann bei Sat.1.

Mehr von RP ONLINE