The Voice of Germany 2017: Düsseldorferin BB Thomaz im Finale

Gesangstalent: Düsseldorferin im Finale von "The Voice of Germany"

Stehende Ovationen im Fernseh-Studio für BB Thomaz aus Düsseldorf. Die 33-Jährige, die in der Sendung "The Voice of Germany" unter Coach Yvonne Catterfeld angetreten war, setzte sich im Halbfinale am Sonntag mit viel Gefühl und dem "Police"-Hit "Every breath you take" durch.

52,3 Prozent der TV-Zuschauer stimmten für die Soul-Diva ab, die damit als eine von vier Kandidaten im Finale der Casting-Show am kommenden Sonntag antreten darf. Ihre Konkurrenten um den Sieg werden neben der 21-jährigen Natia Todua aus dem baden-württembergischen Bruchsal ("Somebody To Love", Queen) und Benedikt Köstler ("Stand By Me", Ben E. King) auch die 20-jährige Grazerin Anna Heimrath ("People Help The People", Birdy) sein.

Die vier Finalisten werden zudem ab dem 27. Dezember auf Deutschland-Konzerttour gehen. Außerdem haben zwei weitere Talente die Chance, von den Zuschauern per Wahl eine Wildcard zugesprochen zu bekommen, um an der "Live in Concert"-Tournee teilzunehmen.

  • "The Voice of Germany" : Tränen-Auftritt von Yvonnes Wunderknabe

Insgesamt konnte der Münchner Privatsender mit der Halbfinal-Show bei den Zuschauern punkten. Am Sonntag verbuchte Sat.1 insgesamt 15,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen und konnte sich damit im Vergleich zur Vorwoche noch einmal steigern.

"The Voice of Germany: Das Finale", Sat.1, Sonntag, 20.15 Uhr

(RP)
Mehr von RP ONLINE