Tele 5 und Serdar Somuncu geben Zusammenarbeit bekannt

Zuschauer fürchten Hacker-Angriff : Das hat es mit den mysteriösen Einblendungen auf Tele 5 auf sich

Tele 5 irritiert seine Zuschauer mit einem mysteriösen Bild, das immer mal wieder kurz eingeblendet wird und dann verschwindet. Darauf zu sehen ist Kabarettist Serdar Somuncu. Was steckt dahinter?

Zuschauer von Tele 5 sind irritiert: Seit einigen Tagen werden Sendungen immer wieder durch ein mysteriöses Bild kurzzeitig unterbrochen. Darauf zu sehen ist ein Mann in Frontalaufnahme ganz in blau. Mit grüner Schrift steht neben ihm „Enter Password“. Auf Twitter fragen sich die Nutzer: Was soll das? Und auch bei uns melden sich Leser, die zuerst gedacht haben, Opfer eines Hackerangriffs geworden zu sein.

Der Sender selbst gibt am Donnerstagmorgen die Antwort: Die zwei sekündigen Bildschnipsel bewerben eine künftige Zusammenarbeit von Tele 5 und Serdar Somuncu. Was genau der Sender vorhat, bleibt allerdings recht vage. In einem Video inszenieren sich Geschäftsführer Kai Blasberg und Serdar Somuncu als Revolutionäre, die mit den alten Gewohnheiten brechen wollen.

Beide sinnieren mehr als zehn Minuten über die Zukunft des Senders und der Branche generell. „Das neue Sendekonzept besteht darin, dass wir weg gehen von formatierten Ideen, weg gehen von Vorgaben und Vorlagen und dass wir versuchen, mit all den Gewohnheiten, die es bisher gab, zu brechen, indem wir bestimmen, wann wir was machen“, sagt Somuncu im Video. Man wolle einen „innovativen Spirit“ reinbringen. Das sei ein großes Risiko, aber genau das brauche man in der Kunst. Und zur Kunst gehöre auch das Fernsehen.

Auf Twitter kam der Werbe-Gag nicht überall gut an. Die Zuschauer zeigten sich irritiert. Einige fanden die zwei sekündigen Bilder gar verstörend.

Unter dem Hashtag #tevolution vermarktet der Sender das neue Format. Es soll bereits am Freitag, 8. März, starten.

(zim)
Mehr von RP ONLINE