Stefan Konarske wird der vierte Kommissar: Tatort-Kommissare auf Dortmund-Tour

Stefan Konarske wird der vierte Kommissar: Tatort-Kommissare auf Dortmund-Tour

21 Jahre nach dem letzten Ruhrpott-Tatort dreht der WDR wieder Kult-Krimis im Revier. In Dortmund geht ab Herbst ein Ermittlerteam aus vier Kommissaren auf Verbrecherjagd.

Die Dreharbeiten zu den beiden ersten Dortmunder Tatort-Folgen beginnen in den nächsten Wochen, der erste Film soll im Herbst ausgestrahlt werden. Ein genaues Sende-Datum steht aber laut WDR aber noch nicht fest.

Der Dortmunder Tatort setzt klar auf ein jüngeres und ein älteres Schauspieler-Paar. In den Drehbüchern soll es deutlich härter zugehen, das Privatleben der Kommissare weniger eine Rolle spielen. Zumindest im Prinzip: Die junge Kommissarin hat allerdings mit dem jungen Kollegen "was am Start", wie Darstellerin Aylin Tezel beim Foto-Termin vor der Kokerei Hansa.

Ein deutsches CSI ist vom WDR eher nicht zu erwarten, aktuell gibt es in mehreren Tatort-Produktionen jedoch einen Hang zu mehr Action. Davon bleibt nicht einmal der Tatort Münster verschont, dessen nächste Folge "Hinkebein" die ARD am nächsten Sonntag ausstrahlt. Darin kommt - für Münster schon fast sensationell - nicht nur eine Pistole vor, Kommissar Thiel (Axel Prahl) springt sogar durch ein Fenster.

Beim Dortmund-Tatort soll laut WDR die Polizeiarbeit so realistisch wie möglich abgebildet werden. Da gehe es dann auch um Details, so die Redaktion: Darf ein Kommissar seine Waffe einfach in der Schreibtisch-Schublade liegen haben oder muss er sie erst holen gehen?

(rm)
Mehr von RP ONLINE