1. Panorama
  2. Fernsehen

Tagesschau: Jan Hofer - so war seine letzte Sendung nach 35 Jahren

Schluss nach 35 Jahren : So lief die Verabschiedung von Jan Hofer in der „Tagesschau“

Nach 36 Jahren ist Schluss: Jan Hofer hat seine letzte Tagesschau moderiert. Die ARD hat den Sprecher gebührend verabschiedet und ihm einen eigenen Beitrag gewidmet. Hofers Nachfolger als Chefsprecher steht in der Sendung schon bereit.

Anfangs wirkte diese 20-Uhr-Ausgabe der „Tagesschau“ wie eine ganz normale Sendung. Jan Hofer spult die Themen des Tages gewohnt souverän ab, der Corona-Lockdown, die neuen Erkenntnisse im Fall Nawalny, der Tod des Autors John le Carré. Doch dann kam Jens Riewa – und moderierte den letzten Beitrag des Abends an. Einen Beitrag über Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer, der nach 36 Jahren seine letzte Tagesschau moderiert. Es ist eine Wachablösung: Riewa wird der neue Chefsprecher der ARD-Sendung.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Wir verneigen uns vor einer Nachrichten-Legende.<a href="https://twitter.com/hashtag/ehrenjan?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#ehrenjan</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/janhofer?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#janhofer</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/tagesschau?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#tagesschau</a> <a href="https://t.co/otY1ClmIgD">pic.twitter.com/otY1ClmIgD</a></p>&mdash; tagesschau (@tagesschau) <a href="https://twitter.com/tagesschau/status/1338565478969716738?ref_src=twsrc%5Etfw">December 14, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Der Beitrag ist eine Reise durch die Zeit. Hofer berichtet über den Reaktor-Unfall in Tschernobyl, über die Wiedervereinigung, über die Anschläge am elften September. Und er berichtet in den 36 Jahren über ganze drei Bundeskanzler oder Bundeskanzlerinnen. Anfangs noch ohne Brille, später sogar auf TikTok. Versprecher kommen darin vor – „morgen bleibt es kalt ... warm“ – der NDR-Intendant Joachim Knuth sagt, er werde Hofer sehr vermissen.

Als der Beitrag zu Ende ist, sagt Hofer das Wetter an. Und verabschiedet sich danach. Hofer bedankt sich für Nachrichten, die ihn in den vergangen Tagen erreicht haben, er könne nicht auf alle antworten, habe aber alle gelesen. „Ich habe mit allem gerechnet, aber nicht mit dieser überwältigenden Anzahl“, sagt Hofer, seine Stimme zittert, er ist den Tränen nahe. Er bedankt sich bei allen Zuschauern, bei den Kollegen und Kolleginnen vor und hinter der Kamera. Dann nimmt Hofer seine Krawatte ab und sagt: „Für mich heißt es heute zum letzten Mal ‚Guten Abend meine Damen und Herren'. Machen Sie es gut“.

Neu in das Sprecher-Team rücken nach Hofers Abschied Julia-Niharika Sen (53) und Constantin Schreiber (41). Hofer hatte vor seiner letzten Sendung bereits angekündigt, sich in der Zeit danach nicht komplett aus den Medien zu verabschieden, sondern möglicherweise Podcasts zu produzieren.

(sed)