Suzanne von Borsody: "Männertreu" mit Fernsehpreis geehrt

Köln : Film "Männertreu" mit Fernsehpreis geehrt

Der ARD-Film "Männertreu" ist in der Kategorie Film mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Den Preis als beste Schauspielerin erhielt Suzanne von Borsody, die in der HR-Produktion "Männertreu" die Rolle der resoluten Ehefrau eines untreuen Mannes spielt. Als Schauspieler wurde Roeland Wiesnekker für die Rolle des Gottfried Richter im ZDF-Spreewaldkrimi "Mörderische Hitze" ausgezeichnet.

Den Preis für die beste Serie erhielt "Danni Lowinski" (Sat.1). Im Bereich Comedy wurde die "heute-show" des ZDF mit Oliver Welke bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet. Die Jury lobte die durchgehende Qualität der Satire-Show. Der Preis für die beste Unterhaltungssendung ging an die Vox-Produktion "Sing meinen Song". Als Dokutainment-Sendung wurde "Shopping Queen", ebenfalls eine Vox-Produktion, ausgezeichnet.

Als beste Dokumentation wurde "Putins Spiele" (Arte/MDR/ORF) ausgezeichnet, ein Film über die Vorbereitungen der Olympischen Winterspiele in Sotschi. Den Reportage-Preis sprach die Jury "Team Wallraff - Reporter Undercover" zu. Hupert Seipel wurde für sein ARD-Interview mit Edward Snowden für die beste Informationssendung ausgezeichnet. Der Publikumspreis ging an Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Den mit 15 000 Euro dotierten Förderpreis erhielt die 18-jährige Schauspielerin Sinje Irslinger.

(epd)
Mehr von RP ONLINE