Netflix-Hit Fünfte „The Crown“-Staffel ist in 88 Ländern in Top 10

Berlin · Die fünfte Staffel der Queen-Serie „The Crown“ hat es in ihren ersten Tagen online in den globalen Top 10 der englischsprachigen Netflix-Serien auf Platz eins geschafft. Die neue Staffel widmet sich den unrühmlichsten Kapiteln im Leben des damaligen Thronfolgers und jetzigen britischen Königs Charles III.

"The Crown": Diese Schauspieler spielten die Hauptrollen
27 Bilder

„The Crown“ – Diese Schauspieler spielten die Hauptrollen im Laufe der Jahre

27 Bilder
Foto: Netflix/Keith Bernstein

„The Crown: Season 5“ kam zwischen dem 9. und 13. November weltweit auf 107,4 Millionen gesehene Stunden, wie aus den dienstags publik gemachten Wochen-Hitlisten des Streamingdienstes hervorgeht. Folgt man der Rechnung „Gesamtzahl der gestreamten Stunden geteilt durch die Laufzeit der Serie“, lief die neue Staffel von „The Crown“ innerhalb von nur vier Tagen in mehr als zwölf Millionen Haushalten.

Die am vergangenen Mittwoch veröffentlichten zehn Folgen stehen den Angaben zufolge derzeit in 88 Ländern in den Top Ten der Kategorie „TV“, also Serien. Nummer eins ist die von wahren Begebenheiten inspirierte fiktionale Serie von Peter Morgan demnach zum Beispiel in Großbritannien, in den USA, in Australien, Kanada, Frankreich, Schweden, Dänemark, Norwegen, in der Schweiz, in Österreich und Deutschland.

Die Historien-Fernsehserie dreht sich um das Leben der britischen Königin Elizabeth II. - die fünfte Staffel ging wie schon Staffel drei mit komplett neuen Schauspielern an den Start. Die 66-jährige Imelda Staunton spielt jetzt - nach zunächst Claire Foy als junge Queen und Olivia Colman als Königin in den mittleren Jahren - die Hauptrolle der stets pflichtbewussten Monarchin. Welche Schauspieler im Laufe der Jahre die Hauptrollen gespielt haben, sehen Sie hier.

Gerade einmal zwei Monate sitzt König Charles III. auf dem Thron – da werden seine unrühmlichsten Jahre zurück ins Rampenlicht gezerrt und flimmern als glamouröse Streaming-Unterhaltung in aller Welt über die Bildschirme. Staffel 5 spielt in den 1990er Jahren und widmet sich den unrühmlichsten Kapiteln in der Lebensgeschichte des damaligen Thronfolgers und jetzigen britischen Königs Charles III., da es unter anderem um seine zerrüttete Ehe mit Diana geht.

Der nun von Dominic West (53) verkörperte Charles hält es in der Urlaubsszene nicht lange in der sonnengetränkten maritimen Idylle mit seiner Frau und seinen Kindern aus. Wegen einer angeblichen Terminkollision muss die Familie ihre Zeit an Bord der Jacht vorzeitig abbrechen. Prinzessin Diana (Elizabeth Debicki) wischt sich im Flieger gen Heimat eine Träne vom Gesicht, ihr junger Sohn William schaut sie mitleidig an und reicht ihr die Hand. Ihr Leiden, ihr Ausbruch aus dem goldenen Käfig steht im Zentrum der neuen Staffel.

Doch zurück aus dem Urlaub bestimmt zunächst eine Umfrage der „Sunday Times“ die Debatte: Mehr als die Hälfte der Briten empfinden demnach die Queen Elizabeth als altmodisch und realitätsfern, ihr Sohn Charles schneidet da noch, vor der Diana-Tragödie, deutlich besser ab. Was ihn laut darüber nachdenken lässt, seine Mutter könne abdanken und ihm Platz machen - sogar bei einem Treffen mit dem damaligen konservativen Premierminister John Major.

(mba/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort