Stars zu Gast Comedian „Teddy“ bekommt Show bei Amazon Prime Video

Köln · Seine Fans schätzen den Comedian Tedros Teclebrhan für seine liebenswürdigen Figuren. Jetzt bekommt „Teddy“ seine eigene Show bei einem Streaminganbieter. Welche Gäste in die Show kommen.

 Tedros „Teddy“ Teclebrhan.

Tedros „Teddy“ Teclebrhan.

Foto: dpa/-

Vor 13 Jahren wird ein Mann mit blondiertem Schnurrbart und weißem Feinripp-Shirt bei einer angeblichen Straßenumfrage gefilmt. Er stellt sich als Antoine Burtz vor und beantwortet Fragen eines Integrationstests. Die sympathisch-dümmlichen Antworten und Gegenfragen („Was laberscht du?“) haben bis heute 45 Millionen Aufrufe auf Youtube. Der virale Hit ist der Karrierestart für Comedy-Star Tedros Teclebrhan, den alle nur Teddy nennen. Seit Dienstag (20. Februar 2024) hat der 40-Jährige seine eigene Show bei Amazon Prime Video.

In den sechs Folgen der „Teddy Teclebrhan Show“ stehen einige der bekanntesten Kunstfiguren des bei Tübingen aufgewachsenen Künstlers im Vordergrund: neben dem schwäbelnden Antoine vor allem der liebenswürdige Percy, der in der Show unter anderem das Wetter präsentieren soll, und Rentner Ernst Riedler.

Bis auf die vorproduzierten Comedy-Clips dient eine Tankstellenkulisse als Showbühne, inklusive Liveband und Studiopublikum. Darin treten am Ende der Episoden Musikgäste wie Max Herre und Joy Denalane auf.

Einen kleinen Höhepunkt bildet in Folge zwei die von Steven Gätjen moderierte „Stevens Gossip Show“, in der eine zerstrittene Boyband (Antoine, Rapper Megaloh und Reggae-Sänger Patrice) aufeinandertrifft. Hier fallen die Promi-Gäste und Teclebrhan immer wieder aus ihren Rollen, weil sie herzhaft lachen müssen. Sich das Lachen verkneifen müssen sich bei den Sketchen auch die Schauspielstars Iris Berben, Albrecht Schuch, Karoline Herfurth und Real-Madrid-Profi David Alaba.

Dabei setzt der in Eritrea geborene Entertainer selten auf echte Pointen oder Punchlines. Den Humor zieht Teclebrhan zum einen aus dem Akzent und den Eigenarten seiner Figuren, zum anderen aus einer originell-durchgeknallten Albernheit. Einige können dabei überhaupt nicht lachen, doch der ausgebildete Schauspieler sorgt mit seinem chaotischen Humor schon seit Jahren für virale Hits in sozialen Medien und ausverkaufte Liveshows.

Die halbstündigen Teddy-Shows, die im vergangenen Sommer in Köln aufgezeichnet wurden, sollen laut Amazon Prime Video der Start eines mehrjährigen und exklusiven Projekts des Komikers mit der Streamingplattform sein. Dort war er bereits als Kandidat in „LOL: Last One Laughing“ und Moderator von „One Mic Stand“ zu sehen.

(mba/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort