Streaming-Anbieter Netflix verbietet Account-Sharing – So rettet man seine Profildaten

Düsseldorf · Bald ist das Account-Sharing auf Netflix nicht mehr möglich. Doch es gibt eine Möglichkeit, die Daten der geteilten Accounts zu übertragen. Was Sie tun sollten, wenn das Account-Sharing nicht mehr klappt.

Netflix: Neu im Januar 2023 - Film- und Serien-Highlights
Infos

Diese Film- und Serien-Highlights gibt's bei Netflix im Januar

Infos
Foto: dpa/Jenny Kane

Das Teilen von Accounts war bei Netflix bisher Gang und Gäbe. Doch seit der Streaming-Anbieter 2014 in Deutschland an den Start ging, wurde die gemeinsame Account-Nutzung immer weniger gern gesehen. Nun wurde von Netflix für 2023 angekündigt, das Passwort-Teilen in seiner bisherigen Form nicht weiterzuführen. Das bedeutet für alle, die über einen anderen Account streamen aber nicht automatisch den Verlust des Profils und sämtlicher Daten.

So retten Sie Ihre Netflix-Daten

Zwar steht bisher noch kein genaues Datum für die Änderung des Account-Sharings fest, aber in Deutschland soll es wohl Anfang 2023 soweit sein. Sobald die neuen Regelungen greifen, dürfen nur noch Menschen, die im selben Haushalt wohnen wie der Besitzer des Kontos den Streaming-Dienst über ein Profil nutzen. Dies steht zwar schon länger in den Nutzungsbedingungen von Netflix, doch bisher wurde das Sharing noch von der Streaming-Plattform geduldet. Wenn die Änderungen eintreten, bedeutet dies aber nicht automatisch die Löschung haushaltsfremder Profile.

So wird von Netflix die Möglichkeit angeboten, weiterhin über das bestehende Konto angemeldet zu bleiben. Dann werden aber monatlich Kosten erhoben. In Deutschland stehen dafür noch keine Preise fest, in Südamerika, wo das neue Account-Sharing bereits seit 2022 getestet wird, werden pro haushaltsfremdem Profil etwa drei US-Dollar monatlich zusätzlich verlangt.

Wer sich jedoch ein eigenes Konto anlegen möchte, kann seine Daten vom alten Profil auf das neue übertragen. Dazu müssen Sie sich auf ihrem Gerät zunächst über das bisherige Konto einloggen. Im Anschluss gehen Sie über Ihr Profil auf die Startseite von Netflix und dort auf Ihr Profilsymbol. Dann öffnet sich ein Untermenü. Klicken Sie dort auf „Profiltransfer durchführen“ und befolgen Sie die Bildschirmanweisungen. So können Sie auf Ihrem eigenen Konto weiterschauen, wo Sie aufgehört haben.

Wie finden Sie heraus, wer auf ihrem Konto mit schaut?

Um einen Überblick zu erhalten, wer alles über Ihren Account schaut oder ein Profil hat, gibt es bei Netflix seit November 2022 die Option „Zugriff und Geräte verwalten“. Diese erreichen Sie über die Startseite von Netflix, wo Sie über Ihr Profilsymbol auf Konto klicken. Unter „Sicherheit und Datenschutz“ finden Sie schließlich die Option „Zugriff und Geräte verwalten“, wo Sie mit einem Klick eine Übersicht aller genutzten Geräte aufrufen können. Hier können Sie auch eingeloggte Geräte ausloggen.

(joko)
Meistgelesen
Die Prinzessin von Wales nimmt bis
Wo ist Kate?
Verschwörungstheorien im KönigreichWo ist Kate?
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort