1. Panorama
  2. Fernsehen
  3. Streaming

Netflix testet härtere Gangart gegen Teilen von Accounts

Streaming-Anbieter rüstet auf : So will Netflix das Teilen von Accounts stoppen

Auch wenn der Streaming-Anbieter Netflix das parallele Schauen auf mehreren Geräten erlaubt, das Angebot gilt nur für Mitglieder eines Haushaltes. Kunden könnten demnächst dahingehend überprüft werden.

Netflix testet ein härteres Vorgehen gegen das Teilen eines Accounts durch mehrere Nutzer, die nicht in einem Haushalt leben. Der Videostreaming-Dienst fordert dabei einige Nutzer auf, mit Hilfe von E-Mail oder SMS zu bestätigen, dass die Nutzungsbedingungen eingehalten werden. „Dieser Test soll sicherstellen, dass Personen, die Netflix-Konten verwenden, dazu berechtigt sind“, sagte ein Netflix-Sprecher am Freitag. Deutschland ist von dem Versuch derzeit nicht betroffen. Das Unternehmen probiert oft Funktionen aus, von denen nicht alle breit umgesetzt werden.

In einem Netflix-Account können mehrere Profile angelegt werden. Gemäß den Nutzungsbedingungen soll ein Account nur von Bewohnern eines Haushalts genutzt werden. Allerdings versuchen einige Nutzer auch, sich die teureren Netflix-Tarife über mehrere Haushalte hinweg zu teilen. Das Unternehmen, das in der Corona-Pandemie einen kräftigen Schub erlebte, hatte schon in den vergangenen Jahren eine härtere Gangart dagegen in Aussicht gestellt.

(chal/dpa)