"Game of Thrones": Zehn neue Folgen der Vorgeschichte in Auftrag

Kult-Serie : HBO gibt zehn Episoden von „Game of Thrones“-Vorgeschichte in Auftrag

Die Handlung des geplanten Prequels „House of the Dragon“ spielt 300 Jahre vor der Erfolgsserie, die im Mai nach acht Staffeln ihren Abschluss fand. Eine weitere Vorgeschichte wurde dagegen abrupt gestrichen.

Der US-Fernsehprogrammanbieter HBO hat ein Prequel zur Erfolgsserie „Game of Thrones“ angekündigt. Zehn Folgen zum Haus Targaryen (im Original: House Targaryen of Dragonstone) seien in Auftrag gegeben worden, teilte der Programmdirektor von HBO, Casey Bloys, am Dienstag bei einer Pressekonferenz zum geplanten Streamingangebot des Senders mit.

Daenerys Targaryen ist ein zentraler, fiktiver Charakter der Serie und Spross einer Königsfamilie. Die „Mutter der Drachen“ wird in „Game of Thrones“ von der britischen Schauspielerin Emilia Clarke verkörpert.

Die Handlung des Prequels „House of the Dragon“ spielt 300 Jahre vor der Erfolgsserie, die im Mai nach acht Staffeln ihren Abschluss fand. Das Prequel basiere auf dem Fantasieroman „Fire & Blood“ (Feuer und Blut) von George R.R. Martin, teilte HBO mit. Darin geht es um die Vorgeschichte der Königsfamilie Targaryen.

Hier finden Sie weitere Infos rund um „Game of Thrones“.

Ein anderes Prequel mit Schauspielerin Naomi Watts, das Tausende Jahre vor dem Original spielen sollte, wurde Berichten zufolge gestrichen. Eine Pilotfolge sei in Nordirland gedreht worden. HBO kommentierte das jedoch nicht. Details zu der Besetzung der neuen Serie und dem Erscheinungsdatum gab es nicht.

(sbl/dpa)
Mehr von RP ONLINE