El Camino: "Breaking Bad"-Film startet am 11. Oktober bei Netflix

„El Camino“ : Netflix zeigt endlich richtigen Trailer zu „Breaking Bad“-Film

Jesse Pinkman ist im Film „El Camino“ weiter auf der Flucht. Das verrät der erste richtige Trailer zu der Fortsetzung der Serie „Breaking Bad“, den Netflix jetzt veröffentlicht hat.

Am 11. Oktober ist es soweit: „El Camino“, die Fortsetzung von „Breaking Bad“, wird bei Netflix veröffentlicht. Der Film erzählt mehr als fünf Jahre nach dem Serien-Ende, wie es mit Jesse Pinkman (Aaron Paul) weitergeht. Jetzt hat Netflix mit einem ersten längeren Trailer für Aufsehen gesorgt.

Pinkman, der Ex-Partner von Walter White alias Heisenberg (Bryan Cranston), ist weiterhin auf der Flucht und kommt zunächst allem Anschein nach bei alten Bekannten unter. In verschiedenen Szenen wird gezeigt, wie sich Pinkman vor der Polizei versteckt. Eine andere Szene zeigt, wie er sich Blut vom Körper wäscht oder wie er ein Loch in der Wüste gräbt. Der Trailer ist düster, Pinkman sieht zerstört und verwahrlost aus. Tiefe Narben zeichnen sein Gesicht. Die weitere Handlung bleibt allerdings vage. In dem zweiminütigen Trailer hört der Zuschauer zum Schluss eine Stimme, die Pinkman fragt, ob er bereit sei. Mit fester Stimme antwortet dieser: „Yeah!“

Weiterer Inhalt des Film wird nicht verraten. Zuvor waren bereits zwei kurze Vorschau-Videos veröffentlicht worden. In dem einen sieht man Jesse Pinkman in seinem Wagen bei Nacht. Er raucht. Dazu ist ein Radiomoderator zu hören, der über die Schießerei der letzten Episode der finalen Staffel berichtet. Es habe neun Tote gegeben, sagt der Moderator.

Ein weitere kurzer Ausschnitt aus dem Film zeigt Skinny Pete (Chares Baker), der eine Zeugenaussage bei der Polizei macht. Er wisse nicht, wo Jesse Pinkman ist und wenn er es wüsste, würde er es nicht sagen. Er würde nicht dafür sorgen, dass Pinkman wieder in einem Käfig landen würde.

(zim)