Comeback oder Scherz auf Instagram? Boxkampf Halmich gegen Raab soll in Düsseldorf sein

Update | Düsseldorf · Stefan Raab läutete eine weitere Runde ein: Es soll einen Boxkampf mit Regina Halmich geben — und die hat bereits zugesagt. Und: Der Kartenvorverkauf für die Show in Düsseldorf läuft.

Zwei aktuelle Beiträge - aber 2,8 Millionen Follower: Der Instagram-Account von Stefan Raab hat in den vergangenen Tagen Leben eingehaucht bekommen. Damit heizt der Entertainer, der sich vor fast zehn Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, Gerüchte um ein Comeback an. Oder Raab erlaubt sich einfach einen Scherz.

Gut gemacht sind die beiden aktuellen Videos allemal. Erst rief er seine Fans dazu auf, ihm ebenfalls neun Millionen Follower zu verschaffen, so wie sie Fitness-Influencerin Pamela Reif hat. Im zweiten Video kündigt er an, noch einmal gegen Regina Halmich in den Boxring zu steigen. Die ehemalige Weltmeisterin hat nun geantwortet: „...ich habe am 14.9. noch nicht besseres vor. We have a fight.“ Bereits 2001 und 2007 gab es einen Boxkampf der beiden, Raab kassierte zwei Niederlagen.

Die 47-Jährige bestätigte am Dienstag dann auch persönlich die Pläne für einen dritten Fight: „Ja, man könnte tatsächlich meinen, dass es sich um einen Aprilscherz handelt, aber ich habe ja schon auf meiner Instagram-Seite aufgeklärt: Es ist tatsächlich die Realität. Ich habe wirklich diese Anfrage bekommen, ob ich mir vorstellen kann, diesen dritten Showkampf, dieses Duell, noch mal anzutreten“, sagte Halmich der Nachrichtenagentur dpa. Sie habe sich „nach langer und reiflicher Überlegung“ dazu „entschieden, dass ich es noch mal mache“, sagte Halmich.

Laut Post am Dienstagnachmittag von Raab soll der Kartenvorverkauf um 15 Uhr auf Eventim beginnen. Eine Vorankündigung des „Final Fight“ zwischen Halmich und Raab ist bereits zu sehen.

Anzeigenhauptmeister postet Video

Und noch ein Coup: Am Montagabend ist ein Video mit Raab-Bezug des Deutschen Anzeigenhauptmeisters aufgetaucht. Der ehrenamtliche Knöllchenschreiber postete ein sehr professionell aussehendes Video auf Instagram. Man sieht jemanden in einem Boot über den See paddeln und „Stefan“ rufen — so wie im ersten Video von Stefan Raab selbst.

Dann sieht man den Anzeigenhauptmeister, wie er in seiner typischen gelben Sicherheitsmontur durch einen Wald radelt und auf ein Auto mit dem Kennzeichen „K-SR“ stößt. Wird natürlich sofort gemeldet und der Anzeigenhauptmeister murmelt vor sich hin: „SR könnte aber auch für Stefan Raab stehen.“

Fans mutmaßen derweil schon, dass der Anzeigenhauptmeister eine Erfindung von Stefan Raab sei.

(top)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort