Star aus Beverly Hills 90210: Luke Perry im Alter von 52 Jahren gestorben

Serien-Star aus „Beverly Hills 90210“ : Luke Perry im Alter von 52 Jahren gestorben

Luke Perry, einer der bekanntesten TV-Stars der 90er Jahre, ist tot. Der 52-Jährige starb am Montag an den Folgen eines Schlaganfalls. Berühmt wurde er durch die Jugendserie „Beverly Hills 90210“.

Die Nachrichtenagentur AFP meldete unter Berufung auf den Sprecher des Schauspielers die traurige Nachricht.

Perry sei in seinen letzten Momenten von seiner engsten Familie, seiner Verlobten und Freunden umgeben gewesen, erklärte der Sprecher. Der Schauspieler war am Mittwoch nach seinem Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Schauspieler der Serien „Beverly Hills, 90210“ und „Riverdale“ hatten ihrem Kollegen noch vor wenigen Tagen Genesungswünsche geschickt. „Mein Freund. Ich halte dich fest und gebe dir meine Kraft. Du schaffst das“, schrieb Shannen Doherty (47) auf Instagram. Doherty und Perry spielten in der Kultserie ein Liebespaar. Bei einem angekündigten Comeback der Serie waren beide nicht eingeplant. Sechs seiner früheren Kollegen aus der Originalserie wollen allerdings in der als Miniserie angelegten Neuauflage mitmachen.

Die Original-Serie um eine Clique von jungen Leuten in Südkalifornien lief in den USA von 1990 an zehn Jahre lang in knapp 300 Episoden. „90210“ - die Postleitzahl der reichen Stadt Beverly Hills mitten in Los Angeles - wurde zu einer der bekanntesten Postleitzahlen der Welt. Produziert wurde sie von Tori Spellings Vater Aaron Spelling (1923-2006), einem der erfolgreichsten TV-Produzenten in Hollywood.

Perry stand zuletzt für die Jugendserie „Riverdale“ vor der Kamera, die in Deutschland auf Netflix läuft. Bei der auf einem Comicbuch basierenden Serie handelt es sich ebenfalls um ein Teenager-Drama. Perry spielte darin Fred Andrews, den Vater des Schülers Archie.

(felt/AFP/dpa)
Mehr von RP ONLINE