Neue Staffel startet Donnerstag: Staatsgeheimnis um die "Topmodels"

Neue Staffel startet Donnerstag: Staatsgeheimnis um die "Topmodels"

Köln (RP). Am Donnerstag geht Heidi Klums Castingshow "Germany's Next Topmodel" in die fünfte Runde. Während Pro Sieben um die Drehorte ein Geheimnis macht, verrät der Sender: 30 Mädchen aus NRW kommen übermorgen weiter.

Es geht um Titelseiten, Glamour und aufreizende Kleider, um unglaubliche Herausforderungen und schmerzliche Niederlagen, um Frauenfreundschaften fürs Leben und medientauglichen Zickenterror: Tausende Mädchen werden ab Donnerstag wieder den großen Traum von der Topmodel-Karriere träumen, 23.248, um genau zu sein. Für nur eine von ihnen wird der Traum in Erfüllung gehen — der Traum, "Germany's Next Topmodel" zu werden.

Zur besten Sendezeit begibt sich Supermodel Heidi Klum übermorgen auf Pro Sieben zum inzwischen fünften Mal auf die Suche nach dem schönsten Mädchen Deutschlands. Die erste Folge ihrer quotenstarken Nachwuchs-Suche zeigt das offene Casting in Köln, an dem im Januar 1935 Kandidatinnen teilgenommen hatten.

Auch die 16-jährige Julia stellte sich Heidi Klum und ihren beiden neuen Jury-Kollegen, PR- und Marketing-Agent Qualid "Q" Ladraa und Fotograf Kristian Schuller, dort vor. "Das war sehr aufregend, schließlich kennt man die drei ja nur aus dem Fernsehen", berichtet die Kölnerin. Ihren Nachnamen verrät sie nicht. Das sei verboten. "Aber alle waren sehr nett. Kristian Schuller hat sogar zu mir gesagt, ich sei wunderschön", erzählt Julia stolz.

Wo gedreht wurde, welche Shootings diesmal anstanden und vor allem welchen Herausforderungen die Mädchen sich in der fünften Staffel stellen müssen, darum machen die junge Kölnerin und der Sender noch ein großes Geheimnis. Lediglich die Familien der Kandidatinnen wissen, wo sie sich aufhalten und was sie erleben. "Meine Familie und Freunde finden das Ganze total aufregend", sagt Julia. "Sie rufen dauernd an und fragen, was ich gerade mache und wo ich gerade bin", erzählt die Elftklässlerin. Sie ist froh, dass alle hinter ihr stehen und ihren Traum unterstützen.

  • Tom Kaulitz und Heidi Klum sind
    Topmodel : Drei Geheimnisse um Model-Mama Heidi Klum

Wie nahe Julia dem Topmodel-Titel tatsächlich kommt, wird sich erst ab Donnerstag zeigen. Für Verwirrung hatte vorab eine Liste mit den Namen der 18 Final-Kandidatinnen gesorgt, die die "Bild"-Zeitung veröffentlicht hatte. Die Liste war angeblich in Amerika aufgetaucht, wo Heidi Klum mit den Mädchen auf Drehtour gewesen sein soll. Eine 16-Jährige mit dem Vornamen Julia war auf dem Papier nicht erwähnt. Gerüchte, von denen Julia sich nicht schrecken lässt: Egal, ob Heidi Klum und ihre Jury ihr nach der ersten Show ein Foto überreichen und sie eine Runde weiter lassen, oder ob sie schon bald wieder in ihr altes Leben als Schülerin zurück muss: Die 16-Jährige will ihren großen Traum auf jeden Fall weiter verfolgen. "Dann werde ich auf einem anderen Weg ein Model", sagt sie selbstbewusst. "Es macht total viel Spaß, Mode zu präsentieren und um die Welt zu reisen." Und immerhin hat sie vor "Germany's Next Topmodel" schon einmal an einer Modenschau teilgenommen.

Nordrhein-Westfalen wird übrigens in jedem Fall stark vertreten sein. "30 Mädchen aus NRW kommen beim Casting am Donnerstag eine Runde weiter", verrät eine Sprecherin vorab.

Und noch eine junge Frau möchte mit Hilfe der Castingshow in Deutschland den großen Durchbruch schaffen: Chery Cole, britisches Popsternchen und Ehefrau des englischen Nationalspielers Ashley Cole. Die 26-Jährige singt den Titelsong zur Sendung, "Fight for this love". Pünktlich zu ihrem angestrebten Ruhm durch "Germany's Next Topmodel" kommt dann am 19. März das Album "3Words" in die Plattenläden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Heidi Klum sucht das nächste Topmodel

(RP)