In der Hauptstadt besonders viele Nichtleser zu gewinnen: Springer testet "Welt Kompakt" in Berlin statt Düsseldorf

In der Hauptstadt besonders viele Nichtleser zu gewinnen : Springer testet "Welt Kompakt" in Berlin statt Düsseldorf

Hamburg (rpo). Am Montag startet der Axel Springer-Verlag den achtwöchigen Testlauf der neuen Zeitung "Welt Kompakt" im so genannten Tabloif-Format. Das Blatt wird aber zunächst nur in Berlin erhältlich sein und nicht wie ursprünglich geplant in Düsseldorf.

Ziel des Tests sei es, die Marktchancen für das neue Zeitungsformat in der Größe der "Bild am Sonntag" zu prüfen, teilte der Konzern am Freitag mit. Entgegen der bisherigen Planung wird das Blatt zunächst nur in Berlin erhältlich sein. Ursprünglich sollte der Test im Großraum Düsseldorf erfolgen.

In Berlin gebe es nicht nur die höchstmögliche Zeitungsdichte, sondern auch ein besonders hohes Potenzial an Nichtlesern, sagte "Welt"-Chefredakteur Jan-Eric Peters und fügte hinzu: "Was in diesem Markt gelingt, das hat Aussagekraft."

Basis ist "Die Welt"

Die Inhalte von "Welt Kompakt" basieren laut Springer auf dem Angebot der Tageszeitung "Die Welt", werden aber dem Konzept der neuen Zeitung angepasst. Aufgrund des späten Redaktionsschlusses um Mitternacht könne das Blatt auch späte Ereignisse oder Sportergebnisse aufgreifen. Neben den klassischen Ressorts Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport verspricht die 32-seitige Zeitung Buch-, Film- und Musiktipps sowie eine Wallstreet-Kolumne. "Welt Kompakt" erscheint von Montag bis Freitag und kostet 50 Cent.

Mehr von RP ONLINE