1. Panorama
  2. Fernsehen

"Sommerhaus der Stars" 2021: Wer ist raus? Was passiert in Folge 4?

Folge 4 von „Das Sommerhaus der Stars“ : „Ich sah das Böse“

Mike Cees-Monballijn legt auch in der aktuellen Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ wieder richtig los. Dieses Mal nimmt er neben Frau Michelle auch Adelina Zilai ins Visier.

Seit jeher ist es so: Wenn etwas geschieht, das Menschen nicht glauben können oder wahrhaben wollen, suchen sie alternative Erklärungsmöglichkeiten. Mitunter endet das dann in Verschwörungstheorien, man denke nur an 9/11 oder den Tod von Elvis. Was aktuell bei „Das Sommerhaus der Stars“ passiert, ist auch schier unglaublich – davon macht die neueste Folge keine Ausnahme. Denn das Verhalten von Mike Cees-Monballijn lässt nur eines vermuten (um den Glauben an die Menschheit nicht gänzlich zu verlieren): Bastian Yotta ist in ihn gefahren, die Reinkarnation ist nur leider missglückt.

Kurzer Rückblick: Bastian Yotta – bekannt durch die Teilnahme an diversen Formaten wie „Das Dschungelcamp“– wurde 2020 aus dem Fernsehen verbannt. Der Grund: ein Video mit frauenfeindlichen Aussagen und fragwürdiges Verhalten bei seinem letzten TV-Auftritt bei „Promis unter Palmen“. Sein Markenzeichen: der Miracle-Morning, eine Art morgendlicher Motivationskreis mit dem wiederholten Ausrufen von „Weiter, immer weiter!“.

Und jetzt glaubt man doch tatsächlich ihn wieder bei RTL zu sehen - wenn auch irgendwie verändert. Denn auch Mike Cees-Monballijn hat durchaus vor, die Mit-Kandidaten zu motivieren, wenn auch auf eine etwas andere Weise. Das klingt jedoch in einem der Spiele der aktuellen Folge nicht so schön. Aggressiv zischt er seiner Frau Michelle Dinge entgegen wie „Nicht so viel quatschen, machen!“ oder „Hör auf zu zittern!“. Ziel des Spiels: Sich vor einem Rauswurf schützen, wovor Mike offenbar ziemlich große Angst hat.

Und das obwohl zuvor ein neues Paar eingezogen ist, das laut Mikes Theorie ihn und Frau Michelle aus dem Fokus gerückt hat. Die Rede ist von Jana Pallaske und ihrem Verbundenen Sascha – ja, richtig gelesen. Die beiden sind spirituell verbunden, nicht beziehungsmäßig zusammen. Zugegeben, ihr Auftritt ist schon etwas merkwürdig: Das Zimmer, in dem einst die gläubige Adelina mit Moderator Mola wohnte, wird mit lauter Traumfängern und Räucherstäbchen zugekleistert. Und zu allem Überfluss behängt Jana Adelinas Kreuz auch noch mit einer schamanischen Kette. „Das ist eine Sünde“, stellt Adelina empört fest. Auch sonst widmen sich Jana und Sascha lieber der Natur als ihren Mitmenschen. Das stößt bei den anderen Kandidaten übel auf.

  • Wer sind die Kandidaten? : Alle Infos zur RTL-Show „Sommerhaus der Stars“ auf einen Blick
  • Staffel 6 : Das sind die Kandidaten im „Sommerhaus der Stars“ 2021
  • Folge 2 beim „Sommerhaus der Stars“ : „Irgendwann muss ich mir die Frage stellen, ob ich das aushalten will“

Doch nichts davon kann Mikes Verhalten übertrumpfen. Denn auch den Kandidaten im Haus dürfte nicht entgangen sein, wie er mit seiner Frau Michelle umgeht. Dieses Mal darf sie noch nicht einmal ihre Garderobe vor Spielantritt selbst wählen. „Ich find’s nicht cool und ich muss da drinnen auch happy sein“, beurteilt Mike ein bauchfreies Sport-Top. Michelle versucht gegen ein labbriges schwarzes T-Shirt zu argumentieren, aber es hat keinen Zweck: „Ich möchte dich so nicht darstellen“, sind Mikes letzte Worte. Immerhin eröffnet er ihr die Option, sich nach Spielgewinn so zu kleiden, wie sie will. Allerdings natürlich unter einer Bedingung: „Im Rahmen der Möglichkeiten, die ich dir gebe.“

Doch obwohl sich Mike mit Michelles Outfit eigentlich hätte wohl fühlen müssen, kann das Paar keines der beiden Spiele für sich entscheiden. Vor einem Rauswurf sicher sind somit Lars und Sascha sowie Klaus und Maritta. Da ist sich Mike jetzt doch nicht mehr so sicher, ob die Abneigung gegen Räucherstäbchen größer ist als die gegen ihn.

Wie das Stimmungsbarometer zeigt und Lehrer früher oftmals zu sagen pflegten: Es ist noch niemand erstunken. Denn Mike und Michelle erhalten vier Stimmen gegen sich, Jana und Sascha hingegen zwei. Somit ist es sehr wahrscheinlich, dass die beiden bei der nächsten Nominierung das Haus verlassen müssen – wenn sie sich nicht noch schützen können. Doch das entscheidet sich erst in der nächsten Folge.

Fühlen sich Menschen in die Enge getrieben, können sie durchaus unschöne Verhaltensweisen an den Tag legen. Aber fühlt sich ein Mike bedrängt, geht es erst richtig los. Muss er doch unbedingt in Erfahrung bringen, wer ihn aus dem Haus haben will: „Vorher schläft hier keiner“, droht er. Die Arme, die seinen geballten Hass abbekommt, ist neben Frau Michelle Adelina. Sie hat solche Angst, dass sie Mike sagt, sie hätten einem anderen Paar ihre Stimme gegeben. Schließlich folgt ein Gespräch, was Adelina später als „Psychospiel“ bezeichnet:

Mike: „Du glaubst an Gott?“

Adelina: „Ja, klar.“

Mike: „Was würde er sagen? Ich sag‘ dir eine Sache. Ich sehe es seit Tagen. Du bist nicht du. Und weißt du warum? Weil du eine gute Seele bist (…) Ihr wollt nie meine böse Seite kennenlernen (…) Wer den Teufel heraufbeschwört, kriegt ihn auch zu Gesicht.“

Adelina sagt später zu anderen: „Ich sah das Böse.“ Und da möchte man als Trash-Zuschauer doch lieber daran glauben, dass sich ein Bastian Yotta in Mike verirrt hat oder?

Übrigens: Die Reinkarnation des Bastian Yottas ist selbstverständlich frei erfunden.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wer ist raus aus dem „Sommerhaus der Stars“?