Arianna Huffington mit Ableger seit 10.10 Uhr online: So sieht die deutsche "Huffington Post" aus

Arianna Huffington mit Ableger seit 10.10 Uhr online : So sieht die deutsche "Huffington Post" aus

Die US-Internetzeitung "Huffington Post" ist seit heute um 10.10 Uhr mit einem deutschsprachigen Ableger online. Die Gründerin Arianna Huffington stellt dazu in München ihre Pläne vor. Das neue Nachrichtenportal für Deutschland, Österreich und die Schweiz soll auch eine Plattform für Meinungsbeiträge und Blogs sein.

In Zusammenarbeit mit der Tomorrow Focus AG erstellt ein 15-köpfiges Team eine Mischung aus schnellen Nachrichten, Blog-Einträgen und dem Verweis auf Artikel anderer Medien. Editorial Director (Herausgeber) ist der Moderator Cherno Jobatey.

In den USA stieg die 2005 gegründete "Huffington Post" zur Klickmaschine auf. Sie finanziert ihr Gratis-Angebot ausschließlich mit Werbung und setzte früh auf die enge Einbindung von Kommentaren und Sozialen Netzwerken.

Hier gibt es die ersten Eindrücke der deutschen "HuffPo".

(dpa)
Mehr von RP ONLINE