1. Panorama
  2. Fernsehen

"Sing meinen Song" - Andreas Bourani in 95 Minuten

Vox-Show "Sing meinen Song" : Andreas Bourani in 95 Minuten

Nach dem erfolgreichen Staffelstart geht die Vox-Show "Sing meinen Song" jetzt in die zweite Runde. Dieses Mal dürfen sich Xavier Naidoo und seine Mitstreiter an den Songs von Andreas Bourani versuchen. Der freut sich auf die Sendung.

Mehr als elf Prozent der Fernsehzuschauer sahen die Auftaktfolge von "Sing meinen Song 2015", als es für Xavier Naidoo, Christina Stürmer, Hartmut Engler, Daniel Wirtz, Sebastian Krumbiegel, Tobias Künzel und Andreas Bourani darum ging, Yvonne Catterfelds Liedern eine persönliche Note zu verleihen. Am Dienstagabend steht auf Vox die zweite Folge der Staffel an und dieses Mal geht es um das musikalische Schaffen von Andreas Bourani.

Der Sänger, der mit seinem Song "Nur in meinem Kopf" erst vor vier Jahren den Durchbruch schaffte, freut sich auf die Interpretationen seiner Kollegen: "Das Lustige ist ja, dass ich jeden von euch schon als Künstler wahrgenommen habe, als ich noch von einer Musikerkarriere geträumt habe", sagt er. "Ich freue mich auf einen Abend voller Überraschungen und voller Emotionen".

Den Anfang machen Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel von den "Prinzen" mit Bouranis Durchbruchs-Song. "Das ist gut, dass sie den Anfang machen, weil das ja auch mein Anfang war", freut sich der Künstler. Danach übernimmt Christina Stürmer mit "Wieder am Leben". Helmut Engler wird "Eisberg" präsentieren und Yvonne Catterfeld ihre Version von "Ultraleicht".

Die wohl größte Aufgabe kommt aber wohl auf Xavier Naidoo zu. Der Mannheimer Sänger muss Bouranis Super-Hit "Auf uns" performen.

Ob ihm das gelingt, erfahren sie am Abend um 20.15 Uhr auf Vox.

Hier geht es zu den Bildern der Sendung

Hier geht es zur Bilderstrecke: Sing meinen Song: Andreas Bourani in 95 Minuten