1. Panorama
  2. Fernsehen

Banksy-Design schockt: Simpsons-Vorspann provoziert mit Katzentod

Banksy-Design schockt : Simpsons-Vorspann provoziert mit Katzentod

Düsseldorf (RPO). Streetart-Künstler Banksy will schocken: geschredderte Katzen, ein gequälter Pandabär und ein abgehackter Delphinkopf. Mit diesen Bildern präsentierte der Sender Fox die neuen Simpsons-Folgen. Banksy will auf die Missstände der Produktionsarbeit hinweisen. Nun haben die Studios den offiziellen Clip gesperrt.

Die Kultsendung aus Springfield ist wieder im Gespräch. Der britische Graffiti-Künstler Banksy designte die Einstiegs-Sequenz einer neuen Folge. Dabei inszenierte er eine Horrorshow. Auf Youtube war der Clip bereits ein voller Erfolg. Nun ist er für die Nutzer offiziell nicht mehr verfügbar. Doch trotz der Sperrung verbreitet sich der Vorspann virtuell auf der Welt. Der Clip wurde bereits unzählige Male kopiert und kommentiert. Die Reaktion ist gespalten: Viele fanden den Clip lustig, anderen wiederum ging die böse Satire zu weit.

Dieser düstere Blick des Künstlers soll sich laut BBC auf die Verlagerung der Animationsarbeiten nach Südkorea beziehen. Er kritisiert die Billigproduktion in Niedrig-Lohnländern. Der Clip beginnt mit einem Szenario in einem dunklen Kellerraum mit hunderten Arbeiterinnen — sie schuften wie Sklaven. Ein Kind hantiert mit einer giftigen, ätzenden Flüssigkeit.

Der goldene Glanz vergeht

Banksy zeigt eine düstere Welt, in der sich ein Millionengeschäft mit Simpsons-Artikeln darstellt: Es werden T-Shirts, DVDs und Stofffiguren produziert. Die Darstellung wirkt absurd: Katzen werden geschreddert, um als Stofffüllung für Bart-Figuren zu dienen. Ein angekettetes Einhorn fungiert als CD-Stanze und bricht zusammen. Überall liegen Gebeine herum, die von Ratten angenagt werden.

Die Darstellung einer Massenproduktion unter unzumutbaren Zuständen wird deutlich. Das sonst so in goldenem Glanz erstrahlte Markenzeichen der Fox-Studios wird am Ende sogar als düsteres Gefängnis präsentiert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Oktober 2010: Neuer Simpsons-Vorspann schockt