Schlagerboom 2019: Helene Fischer überrascht Florian Silbereisen

Florian Silbereisen muss weinen : Helene Fischer überrascht ihren Ex beim „Schlagerboom“

Überraschung beim „Schlagerboom“ in der ARD: Florian Silbereisen konnte seine Tränen nicht mehr zurückhalten, als seine Ex-Freundin Helene Fischer ihn live auf der Bühne überraschte.

Die ARD hatte groß aufgefahren. Zum „Schlagerboom“ am Samstagabend in der Westfalenhalle in Dortmund begrüßte Moderator Florian Silbereisen vor mehr als 12.000 Zuschauern alle Größen der Schlagerszene: Andrea Berg, Roland Kaiser oder Howard Carpendale waren mit von der Partie. Nur eine fehlte auf der Liste: seine Ex, Helene Fischer.

Doch dann kam die große Überraschung. Aus dem Off wurde ein ganz besonderer Gast angekündigt: „Überraschungsgast Nummer drei ist ganz heimlich nach Dortmund gereist“, sagte die Stimme. Und weiter: „Die große Karriere dieser Sängerin hat 2005 in den ’Feste-Shows’ begonnen mit einem Auftritt an der Seite von Florian Silbereisen.“ Da wurde dem 38-Jährigen klar, wer da in der riesigen Geschenkbox auf der Bühne auf ihn wartet. Sichtlich gerührt stand Silbereisen da - er kämpfte mit den Tränen. Vergeblich. Als er seine Ex-Freundin sah, mit der er zehn Jahre seines Lebens verbrachte, musste er weinen. Helene Fischer ging auf ihn zu und beide umarmten sich innig.

Zuletzt hatten sich die beiden bei einem gemeinsamen Auftritt Anfang des Jahres gesehen. Dann gönnte sich die 35-Jährige eine Auszeit. Diese unterbrach sie nun, um ihren Ex-Partner zu überraschen. Das ist ihr augenscheinlich auch gelungen.

Seit 25 Jahren begeistern die „Feste-Shows“ Millionen Zuschauer. Laut Sender waren auch dieses Mal waren wieder 5,75 Millionen Zuschauer bei der über dreistündigen Schlager-Party im Ersten dabei, so viele wie seit 2016 nicht mehr. Das entspreche einem Marktanteil von 21,3 Prozent beim Gesamtpublikum.

(zim)