Schlager sucht Liebe: Beatrice Egli floppt bei RTL

„Schlager sucht Liebe“ - sucht Zuschauer : Beatrice Egli fliegt bei RTL aus dem Abendprogramm

Vor zwei Wochen ging Beatrice Egli mit ihrer neuen TV-Show „Schlager sucht Liebe“ bei RTL auf Sendung. Die Erwartungen waren groß - zu groß, wie sich wenig später zeigte. RTL verlor eine halbe Million Zuschauer und ergreift nun drastische Maßnahmen.

Sie wollte an die Erfolge von „Bauer sucht Frau“ anknüpfen und einsame Herzen im Fernsehen verkuppeln. Stattdessen wurde sie nun mit Folge drei ihrer Sendung auf einen Vormittags-Sendeplatz verbannt. „Schlager sucht Liebe“ läuft zwar weiterhin sonntags, jedoch nicht mehr im Abendprogramm von RTL, sondern um 11 Uhr mittags.

Der Grund ist simpel: schlechte Quoten! Lediglich 1,5 Millionen Menschen sahen die Auftaktfolge, die zweite Folge sogar nur noch rund eine Million. Der Marktanteil in der vorgesehenen Zielgruppe kam dabei niemals über die Acht-Prozent-Marke hinaus. Ein miserabler Wert aus Sicht des Unterhaltungssenders. Zum Vergleich: „Bauer sucht Frau“ schauen sich regelmäßig mindestens rund fünf Millionen Menschen an - und das seit Jahren.

Auf Instagram äußerte sich Egli zum Flop ihrer Show und gibt sich gelassen. "Als ich gebeten wurde, 'Schlager sucht Liebe' als Moderatorin zu begleiten, habe ich das mit großer Freude getan", schreibt sie. "Da es für dieses Format jedoch nicht genügend Publikum gibt, wurden die weiteren Folgen auf sonntags, 11 Uhr verschoben."

Bei "Schlager sucht Liebe" sollen Schlager-Kandidaten verkuppelt werden. Das bekannteste Gesicht ist sicherlich Tim Toupet, der mit mehreren Ballermann-Auftritten und durch seine Teilnahme an der TV-Show „Big Brother“ bekannt wurde.

(mro)
Mehr von RP ONLINE