Flensburg: Schauspielerin Renate Delfs mit 93 Jahren gestorben

Flensburg : Schauspielerin Renate Delfs mit 93 Jahren gestorben

Die Schauspielerin Renate Delfs, bekannt aus TV-Produktionen wie "Adelheid und ihre Mörder" oder "Der Landarzt", ist tot. Sie starb bereits am Montag vergangener Woche im Alter von 93 Jahren in ihrem Haus in ihrer Geburtsstadt Flensburg, wie Delfs' Agentur gestern mitteilte. Die Beisetzung fand im engsten Familienkreis statt. "Renate Delfs war eine großartige und liebenswerte Schauspielerin mit viel Witz und Charme, die wir sehr vermissen werden", erklärte die "Agentur 60plus".

Nach einem ihrer ersten Fernsehauftritte an der Seite von Manfred Krug startete sie mit Mitte 50 durch. Schon damals spielte sie die Oma. Es folgten Rollen in Serien, aber auch in Filmen wie "Reiches Erbe" und "Ein Tick anders". Bis zuletzt beherrschte Delfs lange Monologe aus der "Jungfrau von Orleans" und aus "Maria Stuart" - Stücke, die sie überhaupt erst zum Schaupiel gebracht hatten. "Ich war eine Schiller-Schwärmerin."

(dpa)
Mehr von RP ONLINE