Sat.1 holt "Big Brother" zurück ins Fernsehen

Container-Comeback : Sat.1 holt „Big Brother“ zurück ins Fernsehen

Sat.1 bringt das umstrittene TV-Format zurück auf die deutschen Fernsehbildschirme. 20 Jahre nach der Deutschland-Premiere der Realityshow strahlt der Sender im kommenden Frühjahr eine neue Staffel im Vorabendprogramm aus.

Zuletzt war „Big Brother“ in Deutschland 2015 beim Sender Sixx gelaufen, Sat.1 hat seit 2013 den Ableger „Promi Big Brother“ im Programm. Das Experiment „Big Brother“ habe nichts von seiner Aktualität eingebüßt, erklärte Sat.1.

Im Jahr 2020 zeige sich die Welt so, wie „Big Brother“ sie vor 20 Jahren entworfen habe: Jeder sei sichtbar und hinterlasse Spuren im Netz. An dieser Stelle setze die Neuauflage an. Zum Start im Jahr 2000 lief „Big Brother“ noch bei RTL II, später dann auch beim Pay-TV-Sender Premiere beziehungsweise dessen Nachfolger Sky. Nach der elften Staffel 2011 pausierte das Format zunächst bis 2015. Ursprünglich stammt die Show aus den Niederlanden.

Sat.1 kündigte für den Herbst 2019 zudem die neue Datingshow „Nächste Ausfahrt Liebe“ an, bei der sich Singles zum Blind Date im Auto treffen sollten. Ebenfalls im Herbst soll eine neue Krimireihe mit dem Titel „Todesfrist“ nach den Romanen des österreichischen Autors Andreas Gruber starten.

ProSieben verkündete am Mittwoch ebenfalls Programmneuheiten. Der Anteil an Eigenproduktionen werde erhöht, derzeit seien zehn Filme für die Primetime ab 20.15 Uhr in Arbeit, darunter der Mystery-Thriller „Schattenmoor“. Mit „Queen of Drags“ sei eine neue Show in Arbeit, in der Heidi Klum, Bill Kaulitz und Conchita Wurst die beste Dragqueen kürten.

(mro/epd)