1. Panorama
  2. Fernsehen

Am 15. August moderiert der Sänger den Comet: Sasha hätte gern eine "abgefahrene" TV-Show

Am 15. August moderiert der Sänger den Comet : Sasha hätte gern eine "abgefahrene" TV-Show

Hamburg (rpo). Popsänger Sasha hat Lust auf etwas Neues: eine eigene Fernsehsendung. "Vielleicht nebenbei, etwas Kleines, Nettes, Abgefahrenes, so wie die MTV-Show von Christian Ulmen", so der Sänger.

"Der kann halt auch sagen, was er will", sagte der 31-Jährige in einem Interview der Zeitschrift "Gala". Am 15. August moderiert er gemeinsam mit Yvonne Catterfeld in Köln die von Viva ausgerichtete Verleihung des Medienpreises "Comet 2003".

Er halte sich gar nicht für einen besonders guten Moderator, sagte Sasha. Die Comet-Verleihung vor zwei Jahren habe zusammen mit Jessica Schwarz sehr viel Spaß gemacht. Es sei aber auch anstrengend gewesen: "Man muss sich so viel Text merken und die Namen von diesen ganzen Bands."

Dass er immer noch keinen Führerschein hat, stört ihn: Er würde sich so gerne auf ein Motorrad schwingen und einfach losdüsen. Über sein Leben als Single sagte Sasha: "Mal ist es gut, mal ist es schlecht. Aber eigentlich bin ich mit meiner Situation ganz zufrieden."