Robert Geiss verabschiedet sich vorerst von Instagram

Wegen Anfeindungen im Netz: Robert Geiss verabschiedet sich (vorerst) von Instagram

Drohungen, Anfeindungen, Beleidigungen - offenbar genug für Robert Geiss, um die Reißleine zu ziehen. Und deshalb meldet sich der eigentlich sonst so extrovertierte Millionär nun auf unbestimmte Zeit auf Instagram ab.

Robert Geiss zeigt gerne und regelmäßig, was er hat. Seine Profilseite bei Instagram ähnelt einem Katalog für Luxus-Shopping. Da wäre die meterlange Yacht, die XXL-Schampus-Flasche, der rote Ferrari oder die funkelnde Rolex. Der Millionär und seine Gattin Carmen Geiss lieben den opulenten Lebensstil und lassen die Öffentlichkeit gerne in den sozialen Netzwerken daran teilhaben.

Doch nun tritt Robert Geiss einen Schritt zurück. Auf Instagram kündigt er an, in nächster Zeit nichts mehr von sich auf dem Foto-Portal preiszugeben. Seine Instagram-Seite gehe nun in den Urlaub, da es in der Vergangenheit zahlreiche Anfeindungen gegen ihn und seine Familie gegeben habe.

In der Tat verlief die Instagram-Karriere des reichen Ehepaares eher durchwachsen. Nicht nur, weil viele hinter ihren Posts reine „Angeberei“ und „Großkotzigkeit“ vermuten, sondern auch, weil sich insbesondere Robert Geiss öfter über soziale Netzwerke in öffentliche Debatten einschaltet - und dabei nicht immer den richtigen Ton trifft. Ein Beispiel: Beim Streit um die Echo-Verleihung und die Antisemitismus-Vorwürfe gegen die Rapper Farid Bang und Kollegah meldete sich zuerst Carmen Geiss auf Instagram zu Wort, kurze Zeit später dann ihr Ehemann.

  • Millionäre und bekannte TV-Gesichter: Carmen und
    Streit nach Echo-Verleihung : Robert Geiss rastet auf Instagram aus

Als Carmen Geiss für ihre Attacken auf die Skandal-Rapper einen Shitstorm zurückbekam, platzte dem Ehegatten schließlich der Kragen: Auf seinem Account postete Geiss einen langen Kommentar, in dem er einerseits seine Frau in Schutz nahm, andererseits aber auch ausländerfeindliche Bemerkungen machte. "Die ganzen Ausländer die uns so beschimpfen in Deutschland alle ihre Gelder beziehen, warum seid ihr denn noch dort", schrieb er. "Ihr könnt alle in euren Ländern f...... die ihr wollt, denn das hat einen Vorteil: Ihr sprecht dieselbe Sprache! Das müsst ihr nicht mit unseren Frauen tun."

Da es das Ehepaar in seinem Urlaub offenbar ruhiger angehen lassen will, herrscht nun also die Funkstille. Von seinen Fans bekommt Robert Geiss viel Zuspruch. In den Kommentarzeilen unter seinem Foto finden sich viele aufbauende Worte. „Lasst euch nicht so von den Menschen negativ beeindrucken, zieht euer Ding durch“, schreibt ein User. Aber es gibt auch Kritik: „Wurde auch Zeit bei den ganzen rassistischen Posts“, kommentiert ein anderer Instagram-Nutzer.

(mro)