1. Panorama
  2. Fernsehen

Wer wird Millionär?: "Rheinische Post" als Antwortmöglichkeit bei Günther Jauch

Wer wird Millionär? : "Rheinische Post" als Antwortmöglichkeit bei Günther Jauch

Diejenigen unter den 1,1 Millionen Menschen, die täglich die Rheinische Post lesen und die letzte "Wer-wird-Millionär?"-Sendung rätselnd, wissend, Daumen drückend geguckt haben, werden bei der 1000-Euro-Frage an die junge blonde Kauffrau Franziska Wittchen geschmunzelt haben: "Na nu, meine Rheinische Post bei Jauch."

Frage 6 lautete so: "Wer vermehrt sich auf natürlichem Weg ganz ohne Druckerpresse?" Auswahl: A) Frankfurter Allgemeine; B) taz; C) Süddeutsche; D) Rheinische Post.

Franziska Wittchen stand, wie man so schön umgangssprachlich sagt, "auf dem Schlauch". "Hmm", meinte sie, "Frankfurter Allgemeine ist 'ne Zeitung, die Süddeutsche auch, taz, ja, aber . . . Hmm, Rheinische Post???"

Unterstützt vom gut aufgelegten Moderator schaffte die Kandidatin aus Brandenburg schließlich die 1000-Euro-Hürde mit Antwort C. Süddeutsche können sich bekanntlich auch ohne Druckerpresse vermehren. Sie ging später mit 16 000 Euro nach Hause.

(Mc)