"Promi Big Brother" 2019: Diese fünf Kandidaten stehen im Halbfinale

Halbfinale bei „Promi Big Brother“ : „Liebst du Janine, Tobi?“

Endspurt bei Promi Big Brother: Nach dem Schreck am Montag ist Almklausi wieder dabei, und Joey erklärt Tobi und Janine ihren Beziehungsstatus. Zwei Kandidaten sind raus, fünf sind noch drin. Nur noch einmal schlafen, dann ist Finale.

Wer ist raus?

Am Dienstagabend musste sich bereits Sylvia Leifheit verabschieden. Tränenüberströmt verließ sie das Zeltlager. Sie wollte doch noch gar nicht gehen, verrät sie den Moderatoren. Zuvor hatte sie im Zuschauervoting gegen den heimwehgeplagten Joey verloren. Die anderen Kandidaten hatten den 26-Jährigen aus Mitleid nominiert, doch der muss jetzt noch mindestens einen Tag im Fernsehcamp verbringen.

Am folgenden Tag war Hellseherin Lilo von Kiesenwetter dran: Sie verlor das Rausschmiss-Duell gegen Almklausi. Nicht ganz unerwartet, denn bereits zuvor war der Camp-Ältesten etwas Wichtiges aufgefallen. „Lilo hat realisiert, dass jedes Wort, das man sagt, eine Wirkung hat, eben auch ihre Worte eine Wirkung haben, die den anderen verletzen“, hatte Sylvia Lilos Erkenntnis bereits tags zuvor zusammengefasst. Der Abschied fällt weniger emotional aus. „So ich bin weg“, sagt sie lapidar und schreitet durch die Türe in Richtung Realität.

Sind Janine und Tobi ein Paar?

Der „Love Island“-Kandidat und die ehemalige „Köln 50667“-Darstellerin wollen das Kind noch nicht so richtig beim Namen nennen. Gottseidank darf Joey im Luxuscamp im Liebes-Geplänkel mitmischen. Aus dem Whirlpool heraus erklärt er Janine ihren Beziehungsstatus. „Ich sage es jetzt so, wie es ist. Ihr seid zusammen.“ Mit seiner direkten Art sorgt er auch für schlechte Stimmung im Paradies. „Liebst du Janine, Tobi?“, fragt er. Tobi ist das sichtlich unangenehm und er murmelt ein „Gezwungenermaßen“ in seinen Stoppelbart. „Wat hast du jetzt gesagt“, fragt Janine konsterniert nach. Alles klar klingt anders - zwei Tage haben die beiden noch, um sich über den Beziehungsstatus einig zu werden.

Wie geht’s eigentlich Almklausi?

Almklausi darf nach einer Nacht im Krankenhaus wieder zurück zu den anderen. Beim Spiel am Vorabend hatte sich der Schlagersänger eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Das Zeltlager – Sylvia und Lilo – freut das. Mir geht's gut, ich lasse euch doch nicht alleine! Wir rocken das Ding. Wir gewinnen zusammen oder wir verlieren zusammen”, sagt der „Mama Laudaaa“-Sänger zu seiner Rückkehr.

Was passiert jetzt noch?

Das Luxuscamp ist geschlossen, für die zwei finalen Tage wohnen die verbliebenen Kandidaten alle gemeinsam im Zeltlager. Noch dabei sind:

  • Janine
  • Tobi
  • Joey
  • Theresia
  • Almklausi

++++

Ginger und Chris müssen den TV-Knast verlassen

Tag zehn ist um und gleich zwei Bewohner mussten den Fernsehknast verlassen. Die Wahl der Zuschauer fiel auf Ginger Costello-Wollersheim und Youtuber Chris. Außerdem: zwei große Enthüllungen.

Ist sie nun schwanger, oder doch nicht? Nachdem die Gattin von Bert Wollersheim Mitcamperin Theresia verraten hatte, dass ihre Periode ausbleibe, schlussfolgerte die: „Vielleicht bist du schwanger?“ Für die 33-Jährige und ihren 68 Jahre alten Ehemann wäre es ein Wunschkind. Die Auflösung gab es am Montagabend: Der Sender ließ Ginger einen Schwangerschaftstest zukommen. Nachdem sie sich tags zuvor noch dagegen ausgesprochen hatte, den Test vor laufenden Kameras machen zu wollen, siegte am Montag die Neugier. Das Ergebnis: nicht schwanger - vorerst also doch kein Nachwuchs.

Auch den ersten medizinischen Notfall gab es in der Sendung. Almklausi brach zusammen. Der Schlagerstar musste zusammen mit Sylvia gegen Ginger und Joey im Duell „Schlammschlacht“ antreten. Es wird sportlich, die Staffelläufer müssen unter anderem durch Stroh robben und über Reifen springen. Zu viel für den „Mama Laudaaa“-Sänger. Er kollabiert während des Rennens, weil er Kreislaufprobleme hat. Er muss die Nacht im Krankenhaus verbringen und fehlt deswegen in der ersten Nominierungsrunde.

Zunächst durften die Camper nur Frauen nominieren. Es herrsche Frauenüberschuss, lautet die Begründung von Big Brother. Die Wahl der Bewohner fällt auf Theresia, Janine und Ginger. Die Zuschauer entscheiden sich für Ginger Costello-Wollersheim.

Wer wohl am meisten über die anderen lästert? Auch dieses Geheimnis wird für die Kandidaten gelüftet – die Zuschauer wissen schließlich seit Tag Eins, dass Youtuber Chris ausgesprochen viel über die anderen zu sagen hat. Für die nächste Nominierungsrunde hat das schwerwiegende Folgen. Zunächst darf Janine sich Videos anschauen, in denen zu sehen ist, was die anderen alles hinter ihrem Rücken über sie zu sagen haben. Allen voran Chris teilt seine Meinung über die TV-Darstellerin mit. Die ist „geschockt“. Als nächstes erfährt Joey, was die anderen wirklich über ihn denken. Ginger und Lilo lassen kein gutes Haar an ihm. Und wieder ist Chris vorne mit dabei.

Die nächste Nominierungsrunde steht an. Nach den Enthüllungsvideos ist klar, wer an diesem Tag ganz schlechte Karten hat. Chris weiß das und will sich selber nominieren. Pustekuchen, das ist gegen die Regeln. Gut, dann doch Joey. Und noch jemand, informiert Big Brother. Joey und Janine. Am Ende sind Chris und Janine gleich auf. Im Zuschauervoting bekommt schließlich Chris die wenigsten Anrufe und muss ausziehen.

++++

Janine Pinks Management äußert sich zum Tod ihres Serienkollegen

Tag 9 bei Promi Big Brother ist vorbei. Die Teilnahme von Janine Pink wird seit Freitag vom Tod ihres Schauspielkollegen Ingo Kantorek überschattet. Jetzt hat ihr Management mitgeteilt, wann die Ex- „Köln 50667“-Darstellerin davon erfahren wird.

Mehr als zwei Wochen sind die Bewohner des Promi-Knasts komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Keine Nachrichten, keine Telefonate – so viel der Zuschauer während dieser Zeit über die Kandidaten erfährt, so wenig bekommen die von der Welt außerhalb des Containers mit.

Doch was passiert, falls der Ernstfall eintritt und einem Freund oder Familienmitglied etwas zustößt? Wird dann diese Regel gebrochen und der Teilnehmer vor laufenden Kameras informiert? Dieser Fall ist nun eingetreten: Im Umfeld einer Kandidatin gab es einen Todesfall. Janine Pinks Schauspielkollege Ingo Kantorek ist am vergangenen Freitag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die beiden standen bis zu Pinks Ausstieg 2017 für die RTL 2-Daily Soap „Köln 50667“ gemeinsam vor der Kamera. Nun hat sich das Management von Janine Pink dazu geäußert, wie bald die Schauspielerin vom Tod Kantoreks erfahren wird.

Auf Instagram reagierte ihr Team auf die zahlreichen Beileidsbekundungen der Fans in den Sozialen Netzwerken und veröffentlichte ein Foto der beiden. Janine Pink wisse nichts davon, dass Kantorek gestorben sei, heißt es. Und weiter: „Und uns ist auch klar, dass die Situation schwierig ist. Wir haben nicht nur mit dem Sender und der Produktion gesprochen, sondern auch mit ihrer Familie und ihren besten Freunden, die Janine schon sehr viele Jahre kennen.“ Basierend auf diesen Gesprächen hat Pinks Management eine Entscheidung getroffen: Sie werde während ihrer Teilnahme bei Promi Big Brother nichts erfahren. „Es ist für uns keine Option, es ihr vor laufenden Kameras zu sagen. Das seht ihr sicher genauso.“

Ingo Kantorek war am vergangenen Freitag bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Seine Ehefrau Susana, die mit ihm im Wagen saß, starb ebenfalls. Laut Pinks Management hatten die beiden langjährigen Kollegen ein „gutes Vertrauensverhältnis“ und „Respekt voreinander“.

Falls einem Familienmitglied oder einem von Janines engen Freunden während ihrer Zeit bei Promi Big Brother jedoch etwas zustoßen sollte, werde die 32-Jährige sofort informiert – das habe man so abgesprochen. „Wir haben auch im Vorfeld über solche Extremsituationen gesprochen. Ihr wisst, kein Mensch denkt, dass sowas wirklich eintrifft.“

Janine Pink wird also erst, wenn sie den Promi-Knast verlässt, von dem tragischen Unfall in Kenntnis gesetzt. Bislang war sie jedoch noch nicht unter den Nominierten. Ausgeschieden ist an Tag 9 TV-Detektiv Jürgen Trovato. Nachdem er bereits am Vortag nominiert gewesen war, konnte er sich am Sonntag nicht gegen Mitcamper Tobi durchsetzen und wurde aus der Sendung gewählt. Bei Promi Big Brother ausgeschieden sind bislang folgende Kandidaten:

  • Eva Benetatou (Tag 7)
  • Zlatko Trpkovski (Tag 8)
  • Jürgen Trovato (Tag 9)

++++

Urgestein Zlatko muss den TV-Knast verlassen

Kann es ein „Big Brother“ ohne das Urgestein Zlatko geben? Anscheinend schon. Denn am Samstag haben die Zuschauen den 43-Jährigen aus dem Promi-Knast gewählt.

Ist das nun ein Rückschlag für „Big Brother“-Urgestein Zlatko Trpkovski? Nach nur acht Tagen muss der 43-Jährige den Campingplatz verlassen. Denn Zuschauern hat sein Verhalten scheinbar nicht so gut gefallen. Während der dem Match mit „Love Island“-Kandidat Tobi im Studio waren die Buh-Rufe gegen ihn nicht zu überhören. Bei dem Spiel mussten die Kandidaten eine Rampe herunterrutschen und einen Ball in ein Netz werfen.

Am Ende wurden er und TV-Detektiv Jürgen Trovato von den anderen Kandidaten nominiert. Das Publikum entschied, dass der Detektiv bleiben darf. "Hätte ich nicht mit gerechnet, aber auch vor 19 Jahren hatte ich nicht damit gerechnet. Das ist Schicksal, das ganze Spiel wiederholt sich", erklärt Zlatko nach seinem Auszug. Aus seinen Streit mit Joey angesprochen sagt die "Big Brother"-Legende: "Ich bin kein Mensch, der lange böse oder nachtragend ist. Nur in dem Moment habe ich es so gefühlt und war enttäuscht. Wenn die Leute mir das übelgenommen haben, dann ist es halt so."

++++

Erste Kandidatin bei „Promi Big Brother“ rausgewählt

Am Freitag war es endlich soweit: Die erste Kandidatin musste bei „Promi Big Brother“ ausziehen. Mit den wenigsten Stimmen der Zuschauer musste „Bachelor“-Finalistin Eva Benetatou als erste Bewohnerin dieser Staffel Deutschlands prominentesten Campingplatz verlassen. „Ich habe gemischte Gefühle“, so Eva nach ihrem Auszug. „Auf der einen Seite wäre ich gerne weiter auf dem Campingplatz geblieben, aber auf der anderen Seite hatte ich schon ein komisches Bauchgefühl. Die letzte Woche war hart: Der Streit mit Chris war schlimm. Und irgendwie habe ich es schon geahnt.“

++++

Liebe und Hass am Gartenzaun

Eskalation im Zeltlager, Liebe im Luxuscamp – die Kluft ist groß. Nach verträumten Blicken und langen Gesprächen über Gefühle ist es endlich passiert: der langersehnte Kuss zwischen Janine Pink und Tobias Wegener – auf der anderen Seite des Zauns sieht es hingegen gar nicht rosig aus.

Es ist eine Romanze, wie sie sich die „Big Brother“-Autoren wohl in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt haben. Denn neben dem üblichen Zoff und den bekannten Tränen hat auch die Liebe ihren Weg in den Promi-Knast gefunden. Seit Tag 1 knistert es gewaltig zwischen Schauspielerin Janine Pink, bekannt aus der Daily Soap „Köln 50667“, und „Love Island“-Teilnehmer Tobi Wegener. Sie genießen ihre Zweisamkeit im Luxuscamp mit einem romantischen Schaumbad. Mehr als ein bisschen Kuscheln ist da allerdings noch nicht zu sehen.

Auch, weil Joey, der selbsternannte „Liebesdiener“, stets nach dem Rechten schaute. Erst am Abend sollte es dann so weit sein. Als die beiden gemeinsam im Bett liegen gibt es dann den ersten Kuss zu sehen – aber nur kurz. Denn sie verkriechen sich unter der Bettdecke, dann gibt es kein Bild mehr, nur noch Ton. Auch für Mitbewohner Joey, der neugierig vom Hochbett herunter lugt.

Im Zeltlager geht es währenddessen alles andere als romantisch zu. Der Zoff zwischen „Bachelor“-Eva und „Youtube“-Chris geht mit Geschrei und auf Griechisch in die nächste Runde. Aber wieso, weshalb warum eigentlich, das weiß wohl keiner so richtig. Dann hat Chris die Chance, für Entspannung zu sorgen. „Big Brother“ fordert die Zeltlager-Bewohner auf, ihr Schicksal in die Hand eines Bewohners zu legen. Der Youtuber soll es richten. Er muss drei Bewohner auswählen, die ins Luxuscamp umziehen dürfen. Grund zur Freude haben Ginger Costello Wollersheim, Sylvia Leifheit und Eva Benetatou. Aber für mehr als einen Schluck Champagner und eine Zigarettenlänge reicht es für Eva nicht: Die Zuschauer schicken sie sofort wieder ins Zeltlager zurück. Der Dauerstreit zwischen Eva und Chris geht in die nächste Runde.

++++

Jetzt gehen die Rauswürfe los

Bei der Überwachungsshow von Sat.1 ist Halbzeit. Da kramen Stars und Sternchen tief im Kummerkasten. Andere Teilnehmer entdecken auf einmal tiefe Gefühle: „Irgendwie ist jetzt aus Spaß ernst geworden.“

Wer bei der Fernseh-Show „Promi Big Brother“ gewinnen möchte, braucht die Stimmen der Zuschauer. Deren Herzen und Empathie versuchen die Kandidaten nicht allzu selten mit emotionalen Lebensgeschichten zu gewinnen. Zur Halbzeit der Sat.1-Show haben die ersten Kandidaten bereits Tränen vergossen und Geständnisse abgelegt. An diesem Freitag entscheidet sich erstmals, wer gehen muss.

Am Anfang waren alle Augen auf den TV-Auftritt der lange von der Bildfläche verschwundenen „Big Brother“-Legende Zlatko Trpkovsi (43/„Ich vermiss' dich wie die Hölle“) gerichtet. Der Ärger über seinen damaligen „Big Brother“-Mitbewohner und heutigen Moderator Jürgen Milski (55) überraschte die Zuschauer. „Erst vor drei Jahren hat er wieder gesagt, ich wäre anscheinend nicht klar gekommen mit dem Ruhm“, erklärte Zlatko.